Ergebnisse

 




Hot Themes

 

Hot Dates

 

Herren


Damen


B-Juniorinnen


Hot News

 

Herren - Torreiches Stadtderby!

3:4 gegen VfB Waldshut 2
Bericht Admin Mathias Janisch

Im Stadtderby zwischen dem ESV und dem VfB Waldshut 2, sahen die Zuschauer ein torreiches und unterhaltsames Spiel. Erst in den Schlussminuten entscheidet der VfB das Spiel für sich und untermauert den zweiten Tabellenplatz der Kreisliga C.

Der Spielverlauf war nichts für schwache Nerven, denn beide Mannschaften gingen mehrmals abwechselnd in Führung. Den Torreigen eröffnete der VfB in der 27. Minute durch Xhylazim Peci. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit erzielte unser ESV durch Kapitän Tobias Thoma den Ausgleich und mit 1:1 ging es in die Pause!

Der Schlagabtausch ging in die zweite Runde und diesmal ging der ESV in Front. Mihai Buzduga stellt auf 2:1 für die Gastgeber. Doch nur 7 Minuten später fällt wieder der Ausgleich im ESV-Stadion. Xhylazim Peci trifft erneut und es steht 2:2. Beide Mannschaften gaben sich mit dem Unentschieden nicht zufrieden und die Peci-Show ging weiter. Alush  Peci trifft zur erneuten Führung und der VfB hat das Spiel erneut gedreht. Aber die Antwort lies auf Seiten des ESV nicht lange auf sich warten. Dion Tabaku gleicht aus zum 3:3.

Die Zuschauer sahen ein wahres Topspiel, welches letztendlich doch noch einen Sieger fand. 3 Minuten vor Spielende macht Xhylazim Peci mit seinem Dreierpack den Deckel drauf und trifft zum 3:4 Endstand. Ärgerlich für den ESV, der ebenfalls mehrmals den Siegtreffer auf dem Fuß hatte.

Man kann unserem ESV trotz der Niederlage großen Respekt zollen, der sich nie aufgab und bis zum Ende um den Sieg gekämpft hat. Die Mannschaft beendet die Hinrunde mit einem beachtlichen dritten Tabellenplatz und hat sich trotz der 2 Niederlagen alle Optionen für die Rückrunde offen gehalten.

Wir gratulieren und danken der Mannschaft sowie dem Trainerstab für die tolle Hinrunde und wünschen Euch eine erfolgreiche Rückrunde, die bereits am kommenden Sonntag gegen den SV Eschbach 2 beginnt.


Damen - Mini-Serie gerissen!

0:1 gegen SG Dettighofen-Lottstetten

Die Damen erleiden am 7. Spieltag in der Bezirksliga Ost einen Dämpfer und unterliegen der SG Dettighofen-Lottstetten knapp mit 0:1! Unser erfolgreiches Tor-Duo konnte an diesem Tag keinen Treffer verbuchen. Somit ist die kleine Mini-Serie gerissen und die Damen kassieren die dritte Niederlage der Saison. Die Plätze in der oberen Tabellenhälfte bleiben weiterhin schwer umkämpft.


B-Juniorinnen - Pokal-Aus!

0:3 gegen SG Deggenhausertal

Unsere B-Juniorinnen sind in der ersten Runde des SBFV-Pokal gegen die SG Deggenhausertal mit 3:0 ausgeschieden. Nachdem die Juniorinnen im Bezirkspokal noch eine Runde weiter kamen, blieb die Pokalüberraschung im Deggenhausertal aus. Die Mädels können sich nun weiter auf den Ligabetrieb konzentrieren.


Damen im Tor-Rausch!

11:0 gegen SV Berau
Bericht Mathias Janisch

Die Damen schicken den Tabellenletzten SV Berau mit 11:0 nach Hause. Was für eine Tor-Gala im Nachholspiel des 5. Spieltags.

Frauenfussball macht auch diese Saison wieder richtig Spass! Nach dem Aufstieg von der Kreisliga in die Bezirksliga und den vielen Abgängen, hatte niemand mit so einem Erfolg der Mannschaft gerechnet. Die Spielgemeinschaft kommt von Spiel zu Spiel besser in Tritt und eilt momentan von Sieg zu Sieg. Trainer Ralf Winterhalter hat bisher eine gute Arbeit an der Seitenlinie abgeliefert und die Mannschaft zu einer spielstarken Einheit geformt.

Nach dem souveränen und deutlichen Sieg gegen den SV Berau, steht die Mannschaft auf dem 3. Tabellenplatz und hat die Lücke zum SV Hänner geschlossen. Im Sturm dreht momentan eine Spielerin besonders auf. Dua Salija machte gegen den SV Berau 5 Buden und hat in dieser Saison schon 8 Tore auf dem Konto. Mit Clarissa Kircher (7 Tore) haben wir zwei scharfe Waffen im Sturm, die uns momentan sehr viel Freude bereiten. Ein tolle Leistung der gesamten Mannschaft!

Die Tore erzielten:
Dua Salija (5), Clarissa Kircher (3), Tamara Jehle (2) und Vanessa Rühle ein Tor!

Glückwunsch an die gesamte Mannschaft und an den Trainerstab!

Die Torgaranten der SG ESV/SVE

Dua Salija 8 Saisontore!
Clarissa Kircher 7 Saisontore!

Herren kassieren erste Niederlage!

1:3 gegen SC Lauchringen
Bericht Admin Mathias Janisch

Im Topspiel der Kreisliga C ziehen unsere Herren den Kürzeren und unterliegen dem Tabellenführer SC Lauchringen 2 mit 3:1! Damit haben die Jungs die erste Niederlage in dieser Saison kassiert und den Kampf um die Tabellenspitze erstmal ad acta gelegt! Bereits zur Pause führten die Gastgeber deutlich mit 3:0! Den Ehrentreffer für den ESV erzielte in der 80. Minute Abdoussi Zouhair.

Der VfB Waldshut 2 ist nach dem 8:2 gegen den SV Berau 2 auf den zweiten Tabellenplatz geklettert und hat den ESV auf Platz 3 verbannt! Somit kommt es am nächsten Spieltag erneut zu einem Topspiel im Stadtderby gegen den VfB. Im letzten Spiel der Hinrunde heißt es nochmals alle Kräfte zu bündeln, um sich weiterhin in der oberen Tabellenhälfte zu etablieren.

Trotz dieser Niederlage kann man mit dem bisherigen Saisonverlauf mehr als zufrieden sein! Niemand hätte vor der Saison gedacht, dass unsere Multi-Kulti-Truppe um die Meisterschaft mitspielt!


Damen legen nach!

2:0 gegen SV Waldhaus

Im Nachholspiel des 2. Spieltags gegen den SV Waldhaus, haben unsere Mädels souverän mit 2:0 gewonnen. Durch den Sieg springt unsere Mannschaft auf den 4. Tabellenplatz vor und hat sich im oberen Drittel der Tabelle eingenistet.

Beide Tore erzielte Dua Salija!

Glückwunsch an die gesamte Mannschaft!



Doppelpacker Dua Salija

Damen gewinnen erneut!

2:0 gegen die SG Steina-Schlüchttal

Unsere Ladys sind nun endlich in der Bezirksliga Ost angekommen! Im schweren Heimspiel gegen die SG Steina-Schlüchttal gewinnen die Mädels ihr zweites Spiel in Folge und haben sich inzwischen im Mittelfeld der Liga eingenistet. Ein wirlich beeindruckender Sieg, da die Gäste bis dahin noch keine Punkte in dieser Saison abgegeben haben.
 
Die Tore für die SG ESV Waldshut erzielten:
Dua Salija und Clarissa Kircher

Glückwunsch Ladys!


B-Juniorinnen gehen leer aus!

1:6 gegen SG Eintracht Freiburg

Mit einer deutlichen Niederlage kommen die Mädels ohne Punkte zurück an den Hochrhein. Auch das zweite Spiel bei einem Freiburger Stadtclub bringt keinen Erfolg. Somit bleiben die Mädels weiterhin ohne Punkte und bilden die rote Laterne der Verbandsliga! Den Ehrentreffer für den ESV erzielte Sarah Meister!


E-Junioren verlieren gegen Herbstmeister!

4:0 gegen VfB Waldshut

Bericht Hardy Hamburger

Am Mittwoch hat unsere Mannschaft nach einem Kampfbetonten und starkem Spiel beim Tabellenführer verloren. In der 15. Spielminute kam Waldshut vor unser Tor und erzielte mit der ersten nennenswerten Chance das 1:0. Aufgeben "NEIN" und man versuchte wieder in Richtung Tor des Gegners zu spielen. Die Jungs haben weiter mit Pressing  und hoher Laufbereitschaft das Passspiel von Waldshut immer wieder Unterbunden. Das Spiel wurde langsamer und es fehlte etwas der Druck nach vorne und uns ging nun etwas die Luft aus. Eine schlechte Ordnung von unserem Team führte zum 2:0 in der 23 Minute. Mit dem Spielstand ging es in der Halbzeit.

Unsere Mannschaft kam motiviert auf den Platz zurück. Die Gegner hielten dagegen und brachten unsere Abwehr unter Druck. Dank sehr tollen Leistungen von unserem Torhüter und Stanleah Mießner und einer starken Mannschaftsleistung, blieb es lange bei dem 2:0. Es zeichnete sich eigentlich ab, dass wir mit nur 2 Gegentore nach Hause fahren. In der 45. und 48. Minute waren wir bei zwei Kontern in der Vorwärtsbewegung und der VFB Waldshut spielte unsere Abwehr aus. Torwart Stanleah Mießner war an beiden Treffern machtlos.

Fazit: Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie sich weiterentwickelt und das mit Teamgeist alles möglich ist. Die Jungs haben mit Teamgeist, dem Willen und einer hohen Laufbereitschaft dem VFB Waldshut gezeigt, dass man sich mit Mut gegen eine so Spielstarke Mannschaft stellen kann, die zurecht Herbstmeister geworden sind. Wir gratulieren zur Meisterschaft!

Fazit: Das war das beste Spiel in der Herbstrunde!


Damen erfolgreich im Nachholspiel!

7:0 gegen die SG Görwihl

Die Damen haben im Nachholspiel des 5. Spieltags überzeugend gegen die SG Görwihl-Eintracht Wihl 2 gewonnen. Das torreiche Spiel entschieden die Mädels mit einem deutlichen 7:0 für sich.!
 
Die Tore für die SG ESV Waldshut erzielten:
3 Tore Clarissa Kircher, 2 Tore Sarah Meister und jeweils ein Tor Leonie Ebner und Alexandra Eckert


Glückwunsch an die gesamte Mannschaft für diesen tollen Sieg!


Herren - Beschämendes Unentschieden!

1:1 im Hochschwarzwald
Bericht Admin Mathias Janisch

WAS WAR DENN DAS? Die Herren liefern bei der SG Höchenschwand-Häusern 2 ihr schlechtestes Spiel ab und bringen glücklich noch einen Punkt mit an den Hochrhein! Nach den vielen Lobeshymnen der vergangen Wochen, hagelt es heute Kritik! Die Jungs sind wieder geerdet und auf den Boden der Tatsachen zurück gekehrt! Die Leistung war noch nicht mal einer Kreisliga C würdig!

In Häusern starteten unsere Herren ohne Abwehrchef Guillaume Loten-Loten, der angeschlagen mit einer Knieverletzung auf der Bank Platz nahm. Mihai Buzduga stand der Mannschaft nach einer gelb-roten Karte gegen den FC Schlüchttal 2 ebenfalls nicht zur Verfügung.

In den ersten 45 Minuten war unsere Mannschaft zwar spielbestimmend aber viel zu behäbig und ideenlos. Zu dem war man in allen Spielsituationen und Zweikämpfen einen Schritt zu spät und zwischen Abwehr, Mittelfeld und Offensive klafften immer zu große Lücken. Mit Schönwetterfussball war bei frischen nordischen Temperaturen nichts zu erreichen. Die Abwehr schwimmte und ein vernünftiger Spielaufbau war von hinten heraus nicht zu erkennen. Dies wurde auch nicht besser, als Trainer Michele Di Benedetto handlungsbedarf sah und den angeschlagenen Guillaume Loten-Loten einwechselte. Das war ein Wechsel der Kategorie: "Den hätt´s nicht gebraucht"! Gium brachte auch keine frischen Akzente im Spielaufbau und die Unsicherheit in der Defensive war weiterhin vorhanden. Die Leistung der gesamten Mannschaft war unterirdisch, obwohl man den Willen der Mannschaft nicht absprechen möchte. Bewundernswert wie einfallslos auch der Gastgeber agierte. Er wusste mit der phlegmatischen Spielweise unserer Jungs nichts anzufangen und konnte sich keine Vorteile erspielen. Die Bälle wurden von den Gastgebern auch nur sinnlos aus dem Strafraum nach vorne gebolzt. Eine gerechte Punktteilung zur Pause! Die Spieler gingen mit hängenden Köpfen in die Kabine und die Zuschauer mit Augenkrebs ins Vereinsheim!

In der Pause warf Trainer Michele  den kopfballstarken Turabi Cindoruk ins Spiel und die Ausrichtung im zweiten Durchgang war damit klar zu erkennen. Über die Flügel wollte man das Spiel ankurbeln und Turabi mit Flanken füttern. Die Einwechslung machte sich in den ersten Minuten bezahlt, denn Turabi erzielte bereits in der 46. Minute die glückliche Führung des ESV. Es war zwar kein Kopfball, sondern ein leicht abgefälschter Schuss ins linke untere Eck. Wer glaube das dieser Treffer Sicherheit brachte, sah sich getäuscht. Noch im Freudentaumel der Gäste, hämmert Kai Böhler aus kurzer Distanz den Ball unhaltbar in den linken Winkel. Die ganze Abwehr des ESV sah nur zu und konnte den Ausgleich nicht verhindern. Das Spiel wurde ab jetzt auch nicht besser und immer zerfahrener, da nun auch langsam die Kräfte nach ließen. Das ständige Anlaufen und Pressen war kraftaufreibend. Fast wäre dem Gastgeber noch die Führung gelungen aber Enjold Tabaku glänzte mit einer starken Parade auf der Linie. Unser Torwart war der einzige, der eine ansprechende Form zeigte und unserer Mannschaft den Punkt sichert.

Turabi Cindoruk kam zur Pause und traf zur 1:0 Führung!
Enjold Tabaku in Bestform! Er sichert das 1:1 und überzeugte auf der Linie!

Fazit: Natürlich darf man Unentschieden spielen oder sogar ein Spiel verlieren. Aber so eine grottenschlechte Leistung beider Teams möchte man auch nicht in der Kreisliga C sehen.

So langsam muss man sich Gedanken machen, ob Mihai Buzduga wirklich den Unterschied macht. Ohne ihn lief wieder nichts zusammen. Hier sind Parallelen zur letzten Saison zu erkennen, als Mihai nach der Spielsperre nicht mehr zur Verfügung stand. Auch hier brach die Mannschaft ein und konnte an die Leistung der ersten Saisonspiele nicht anknüpfen!

Mit dem glücklichen Unentschieden verlieren die Herren die Tabellenführung und liegen punktgleich mit dem Tabellenführer SC Lauchringen 2 auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Lauchringer gewinnen beim FC Schlüchttal mit 1:2 und bleiben mit unseren Jungs weiterhin ungeschlagen in der Kreisliga C!


B-Juniorinnen unterliegen im Derby!

1:2 gegen SV Dogern

Die B-Juniorinnen verlieren im Derby nach einer stark abseitsverdächtigen Spielszene unglücklich mit 1:2 gegen den SV Dogern!

Am 4. Spieltag in der Verbandsliga sollten endlich die ersten Punkte her und die Mannschaft hat unter Trainer Peter Müller während der gesamten 90 Minuten einen guten Eindruck hinterlassen. Konzentriert und engagiert ging man zu Werke und mit Katharina Hupfer gelang den Mädels auch die 1:0 Pausenführung!

Nach der Pause drehte der SV Dogern das Spiel! In der 59. Minute der Ausgleich aus einer sehr stark abseitsverdächtigen Position und in der 68. Minute sogar die Führung nach einem wilden gestochere im Strafraum des ESV! Ein glücklicher Sieg für den SV Dogern im Derby!

Leider bleiben die Mädels weiter ohne Punkt und spielen am 5. Spieltag bei der SG Eintracht Freiburg!


Heino Nussberger!

Ein "Terrier" beißt sich durch!
Bericht Admin Mathias Janisch

Ein Spieler hat in den letzten Wochen positiv für Aufsehen gesorgt! Heino Nussberger, liebevoll der "Terrier" oder "Opa der Herrenmannschaft" genannt! Heino ist letztes Jahr als Spieler der Herrenmannschaft beigetreten, konnte aber letzte Saison aufgrund einer Knieverletzung nie am Spielbetrieb teilnehmen. Hier zeichnete sich schon ab, dass Heino auch abseits des Platzes ein Volltreffer für den Verein ist! Fürsorglich kümmerte er sich am Rande des Geschehens um die Sportplatzanlage, versorgte die Mannschaft mit Getränken und leistete erste Hilfe auf dem Platz. Wo immer jemand gebraucht wurde, Heino war zur Stelle!

Diese Saison engagiert er sich weiterhin abseits des Spielbetriebs und unterstützt unseren noch verletzten Platzwart "Hasi" wo es nur geht. Der Rasen wird momentan von Sven Rapp und Heino in Schuss gehalten! Hier für ein herzliches Dankeschön Jungs!

Heino hat inzwischen seine Verletzung auskuriert und  in der Sommerpause an seinem Comeback gearbeitet. Der älteste aktive Spieler der Herren ist inzwischen Trainingsweltmeister und hat keine Trainingseinheit verpasst. In den ersten Spielen kam Heino nur als Ersatzspieler zum Einsatz und hat sich zunehmend ins Team zurück gekämpft. Am 5. Spieltag gegen den SV Rheintal überzeugte Heino als linker Verteidiger und biss sich wie ein "Terrier" in die Waden der Gegenspieler. An ihm kommt man zur Zeit nur sehr schwer vorbei. Diese gute Leistung wurde von Trainer Michele Di Benedetto sofort mit einem Platz in der Startelf gegen den FC Schlüchttal belohnt. Sein Ehrgeiz und seine Trainingsbereitschaft hat sich positiv für ihn und die Mannschaft bezahlt gemacht und sollte anderen Spielern Mut machen.

Heino hat sein Ziel nie aus den Augen verloren!
Der "Terrier" beißt wieder zu!

Heino ist  auf und neben dem Platz ein Vorbild! Der Verein kann sich glücklich schätzen, solch einen engagierten und liebevollen Menschen in seinen Reihen zu haben.

Wir wünschen Ihm weiterhin eine erfolgreiche und vor allem verletzungsfreie Saison!


Unentschieden beim SV Waldhaus!

E-Junioren holen ersten Punkt
Bericht Trainer Hardy Hamburger

Am Mittwoch holte unsere Mannschaft verdient den ersten Punkt. Das Spiel begann wie erwartet ohne Abtasten, sofort in einem offenen Schlagabtausch, in dem unsere Jungs höchst konzentriert ins Spiel gingen. In den ersten Minuten hat sich gezeigt, dass die Umstellungen und die taktische Einstellung der Trainer gut aufging. Die Jungs setzten die Waldhäuser mit pressing und läuferischer Bereitschaft unter Druck und zwangen die Gegenspieler zu Fehlern. Das hat sich in der 7. Minunte mit einem herrlichen Tor durch Jonathan Rüd bezahlt gemacht, der zur 1:0 Führung trifft. Man hatte nun den Gegner im Griff und erspielte sich nun eine Chance nach der anderen. Mark Hoffmann, Stanleah Mießner, Niveo Oliverio scheiterten immer wieder am guten Torwart von Waldhaus. So ab der 17. Minute hatten die Jungs eine Phase wo wir dem SV Waldhaus Tür und Tor geöffnet haben. Das führte zum 2:1 für Waldhaus.

Zur Halbzeit war es nun wichtig, die Jungs darauf einzustellen sich wieder auf die gestellten Aufgaben zu konzentrieren. In der 2. Halbzeit kam Waldhaus mit neuer Motivation aus der Kabine und versuchte unsere Jungs sofort unter Druck zu setzen. Wir waren jetzt unter Druck und unsere Abwehr und Torhüter waren auf ihrem Posten und vereitelten ein weiteres Tor. Ab der 35. Minute nahmen unsere Jungs wieder das Spiel in die Hand und erarbeiten sich Chance um Chance. In der 42. Minute wurden wir nach einem Kontor durch Mark Hoffmann mit dem 2:2 belohnt. Bis zum Ende hatten wir noch mehre Chancen das Spiel zu gewinnen.

Die Mannschaft hat ein super tolles Spiel abgeliefert und  sich das Unentschieden gemeinsam erarbeitet.

Fazit: Man hat gesehen, dass die intensiven Trainingseinheiten anfangen Früchte trugen. Die Mannschaft hat fast 50 Minuten konzentriert und konstant gespielt, in dem die Positionen klar eingehalten wurden. Auch wurde das Passspiel, Abschluss und die taktische Ausrichtung sehr gut umgesetzt.

Weiter so Jungs!


Herren triumphieren im Topspiel!

3:1 gegen FC Schlüchttal 2
Bericht Mathias Janisch

Im Topspiel des 6. Spieltags überzeugen die Herren in Unterzahl gegen den Tabellenzweiten FC Schlüchttal 2 und bauen die Tabellenführung weiter aus!

Die Sonne schien, das "Zäpfle" war kalt gestellt und die Bratwurst lag auf dem Grill. Die perfekte Grundlage für ein tolles Fußballspiel im ESV-Stadion!  Die zahlreich erschienen Zuschauer wurden an diesem Nachmittag nicht enttäuscht und erlebten ein spannendes, hitziges und kampfbetontes Spiel mit 4 Toren, 10 gelben Karten und einen gelb-roten Platzverweis!

Die Anfangsminuten gehörten klar dem Gastgeber, denn die Jungs spielten von Beginn an nach vorne und überraschten die Schlüchttaler mit schönen Kombinationen. Das Spiel der Gäste wirkte dagegen behäbig und sehr defensiv ausgerichtet. Trotzdem fand der ESV die Lücken und Tobias Thoma setzte bereits nach 5 Minuten den ersten Warnschuss ab, den Torhüter Maximilian Müller mustergültig mit einem Reflex parierte. Die Zuschauer auf seitens der Gastgeber waren über die offensive Marschroute erfreut und holten sich zufrieden ihre erste Bratwurst am Grill. Aber bitte nicht das Spielfeld aus den Augen verlieren, denn in der 14. Minute packte Mihai Buzduga seinen Zauberfuß aus und setzte den Ball in den oberen linken Winkel zur verdienten 1:0 Führung! Im weiteren Spielverlauf hatten unsere Jungs die Partie im Griff und spielten auf das zweite Tor. Dies lies nicht lange auf sich warten, denn in der 34. Minute erzielte Kapitän Tobias Thoma mit einem glanzvollen, aber nicht unhaltbaren Freistoss das 2:0. Torwart Maximilian Müller flutschte der Ball über die Fingerspitzen und der Ball tropfte hinter der Torlinie ins Netz! Bis dahin eine ordentliche und sehenswerte Partie des ESV!

Kapitän Tobias Thoma mit einem tollen Freistoss zum 2:0
Emanuele Lüthy stark im Zweikampf! Gewann über 90% seiner Kopfbälle!

Doch nach der komfortablen  Führung wurden unsere Herren schlampig und die Grundordnung ging verloren. Zu dem hat man sich von den Gästen provozieren lassen, denn die Schlüchttaler waren mit der deutlichen und überraschten Führung keinesfalls einverstanden. Man ging in der Wortwahl nicht gerade zimperlich miteinander um und es hagelte gelbe Karten im Minutentakt. 5 gelbe Karten kassierte der ESV bis zur 45. Minute und nur eine davon resultierte durch ein Foulspiel von Mihai Buzduga. Hier hatten sich unsere Jungs wie so oft wieder nicht im Griff. Als dann noch in der 43. Minute Abdoussi Zouhair in aussichtsreicher Position das 3:0 liegen lässt und der darauffolgende Kontor der Gäste zum 2:1 in unserem Tor zappelte, platzte Trainer Michele Di Benedetto der Kragen. Wäre es ein Abendspiel gewesen, hätte es kein Flutlicht gebraucht! Der Trainer glühte wie ein Pizzaofen und die Jungs mussten in der Pause zum Rapport antreten. Die deutlichen Worte des Trainers waren über den ganzen Platz zu hören, denn ein fast schon gewonnenes Spiel gaben die Herren wieder aus der Hand. Die Worte trugen Früchte, denn in der zweiten Halbzeit sah man wieder unseren gewohnten ESV!


Im zweiten Durchgang machte der FC Schlüchttal druck und drang auf das zweite Tor. Unseren Jungs gelangen nur noch wenige Entlastungsangriffe, standen aber defensiv wie ein Fels in der Brandung. Die Gäste bissen sich an uns die Zähne aus und die Spielweise  wurde rauer. Jetzt kassierte der FC Schlüchttal seine 5 gelben Karten, die vorwiegend aus wiederholten Foulspiel resultierten. Aber in der 60. Minute dann die gelb-rote Karte für Mihai Buzduga, der wegen Meckerns vom Platz musste.  Das war ein Schock! Denn jetzt mussten unsere Jungs noch 30 Minuten in Unterzahl dagegen halten. Michele Di Benedetto hatte jetzt alle Hände voll zu tun und wechselte taktisch und klug die verwarnten Spieler aus und ein. Keine leichte Aufgabe mit noch weiteren 4 verwarnten Spieler auf dem Platz. Als Defensivverbund wuchs die Mannschaft über sich hinaus und machte kämpferisch ihr bestes Ligaspiel. Eine tolle Moral legten die Männer auf den Platz und brachten den Gegner zum verzweifeln. Zu dem machte Enjold Tabaku im Tor ein starkes Spiel und hielt seinen Strafraum sauber.

Zehn Minuten vor Schluss wechselte Michele den erschöpften Abdoussi Zouhair aus, der unermüdlich die Gegner anlief. Für ihn kam Sascha Atalla ins Spiel und der machte noch in der gleichen Minute der Einwechslung mit seinem ersten Ballkontakt den Deckel drauf. Sein Treffer zum 3:1 brachte ein ganzes Stadion zum jubeln. Das war die Entscheidung! Nach dem Spiel kannte der Jubel keine Grenzen mehr und die Jungs feierten bis in die Abendstunden!

Sascha Atalla erlöste den ESV mit seinem 3:1!
MAN OF THE MATCH - Trainer Michele Di Benedetto

Ein grandioser, erkämpfter und am Ende hochverdienter Sieg, der ganz deutlich auch die Handschrift des Trainers erkennen läßt. Mit seinen taktischen Anweisungen und überlegten Auswechslungen steuerte er einen großen Anteil zum heutigen Sieg bei. Zu dem gelang ihm in den Schlussminuten die entscheidende Auswechslung mit Sascha Atalla zum 3:1 Endstand. Er und sein Trainerteam haben den ESV wieder auf Kurs gebracht und die Mannschaft ist in dieser Saison ein ganz klarer Kandidat für die oberen Tabellenplätze.

Daher ist Trainer Michele Di Benedetto heute "MAN OF THE MATCH"!

Die Mannschaft ist vom Jäger zum Gejagten geworden und so langsam haben alle Mannschaften in der Liga mitbekommen, welches Potenzial in der Mannschaft steckt. Wenn das Team weiterhin so konzentriert auf dem Platz agiert und die Anweisungen der Trainer befolgt, dann erwartet uns noch eine geile Saison!

Wir gratulieren der Mannschaft zu einem sehenswerten Sieg!

Ein kühles "Zäpfle" auf unseren ESV!


B-Juniorinnen noch ohne Punkt!

5:0 Niederlage in Freiburg

Unsere B-Juniorinnen verlieren in der Verbandsliga ihr zweites Ligaspiel und stehen ohne Punkte auf dem letzten Tabellenplatz. Nach dem ereignisreichen Pokalspiel gehen die Mädels beim PTSV Freiburg mit 5:0 unter. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass die Freiburger Vereine die Liga dominieren werden.

Der SV Dogern konnte seinen ersten Sieg mit 2:1 gegen die SG VfB Villingen einfahren und weilt auf dem vorletzten Tabellenplatz. Am Samstag, den 13.10.2018 um 16 Uhr kommt es zum Derby gegen die SG Dogern im ESV-Stadion! In diesem Spiel stehen unsere Mädels schon mächtig unter Druck, möchte man nicht den Anschluss in der Tabelle verlieren.


B-Juniorinnen stürmen ins Viertelfinale

7:6 gegen SG Steina-Schlüchttal
Bericht Admin Mathias Janisch

Die B-Juniorinnen bezwingen in einem torreichen Achtelfinale die SG Steina-Schlüchttal mit 7:6 und stürmen ins Viertelfinale!

Was für ein Fussballfest im ESV-Stadion. In der regulären Spielzeit fallen 13 Tore und das glücklichere Ende hat der ESV! Wer nicht dabei war, ist selber schuld. Trainer Peter Müller fährt mit der neuformierten Mannschaft den ersten Sieg der Saison ein. Bereits zur Halbzeit lagen unsere Girls mit 4:2 vorne und machten es im zweiten Durchgang nochmals richtig spannend.

Sarah Meister wird dieses Spiel nicht mehr so schnell vergessen, denn 6 Minuten vor Schluss bescherte sie den Gästen mit einem Eigentor den glücklichen Ausgleich zum 6:6! Die Spannung kannte nun keine Grenzen mehr! Bemerkenswert wie schnell die Mannschaft und vor allem Sarah diesen Schock wegsteckten, denn nur 2 Minuten später die erneute Führung zum 7:6. Torschützin SARAH MEISTER! Mit ihrem vierten Tor an diesem Nachmittag, zerlegte sie die Gäste im Alleingang!

Aber nicht nur Sarah, sondern die gesamte Mannschaft, zeigte eine kämpferische Leistung und zieht am Ende verdient ins Viertelfinale ein!

Glückwunsch zu diesem grandiosen Sieg! Wir sind Mega stolz auf EUCH!

Die Tore für den ESV Waldshut erzielten:
4 Tore Sarah Meister und ein Eigentor
2 Tore Suena Herrmann
1 Tor Meike Engelhardt

Sarah Meister - GIRL OF THE MATCH!

Damen verlieren gegen Tabellenführer!

3:6 gegen den SV Hänner

Unsere Damen haben nach einer 3:2 Pausenführung noch deutlich mit 3:6 gegen den Tabellenführer SV Hänner verloren. Ein torreiches Spiel mit hohen Unterhaltungswert konnten die Mädels leider nicht für sich entscheiden und warten immer noch auf den ersten Punkt! Die ersatzgeschwächte Mannschaft zeigte aber eine tolle kämpferische Leistung!
 
Die Tore für die SG ESV Waldshut erzielten:
Stefania Pinna, Alexandra Eckert und Sarah Meister


Herren holen 4. Sieg in Folge!

2:4 beim SV Rheintal 2
Bericht Mathias Janisch

Unsere Jungs punkten beim Tabellenschlusslicht SV Rheintal 2 und holen den vierten Sieg in Folge!

Bereits nach sechs Minuten geht der ESV Waldshut durch ein Eigentor von Nico Bölle in Führung. Ein frühes Tor das unseren Herren Sicherheit geben sollte. Mihai Buzduga trifft noch vor der Halbzeit und mit einem komfortablen Vorsprung von 0:2 geht es in die Pause!

Doch wer jetzt an einen Spaziergang geglaubt hat, sah sich getäuscht. Innerhalb von vier Minuten (52', 56') erzielt Lukas Mühlhaupt den Ausgleich für den SV Rheintal 2 und bringt unsere Jungs mächtig in Schwierigkeiten. Jetzt war der Tabellenführer gefordert, tat sich aber phasenweise sichtlich schwer. Erst in der 67. Minute kam die Erlösung und die erneute Führung für den ESV durch Abdoussi Zouhair. Dieser markierte ebenfalls in der 89. Minute mit seinem Doppelpack den 2:4 Endstand!

Das Ergebnis täuscht, denn unsere Jungs kamen teilweise ganz schön ins Schwimmen. Am kommenden Sonntag den 7. Oktober, kommt der Tabellennachbar FC Schlüchttal 2 ins ESV-Stadion und uns erwartet ein heißes Match um die Tabellenspitze!

Trainer Michele Di Benedetto sah den vierten Sieg in Folge!
Doppelpack von Abdoussi Zouhair!

Herren marschieren weiter!

5:1 Derbysieg gegen SV Gurtweil 2
Bericht Mathias Janisch

Im Zuge des Oktoberfestes kam es am 4. Spieltag der Kreisliga C zu einem tollen Derby zwischen dem ESV und SV Gurtweil 2. Bei windigen aber sonnigen Wetter, stürmten unsere Jungs zu einem ungefährdeten 5:1 Sieg und behalten die Tabellenführung inne!

Am Anfang kam das Derby ins Stocken und wollte nicht so richtig Fahrt aufnehmen. Groß war der Respekt voreinander und aufgrund der letzten Saison (Spielabbruch) lag ein förmliches Knistern in der Luft. Vorweg sei schon mal gesagt, dass man allen Protagonisten, einschließlich dem jungen Schiedsrichter Jamy-James Knittle, ein sehr gutes Zeugnis ausstellen darf. Ein sehr faires Spiel von beiden Seiten machte die letzte Saison vergessen!

Intensive aber faire Zweikämpfe!
Hellwach und fokusiert!

In den ersten 20 Minuten wirkte das Spiel unserer Mannschaft schwerfällig und lies die schönen Kombinationen der letzten Spieltage vermissen. Der SV Gurtweil 2 machte von Beginn an den frischeren Eindruck und kam nach 15 Minuten auch zur ersten nennenswerten Chance, als Ersatztorwart Sandro Di Benedetto der Ball durch die Finger flutschte! Die Gäste-Fans machten ordentlich Alarm auf der Tribüne und konnten die erste Großchance bejubeln.

Diese Aktion rüttelte unseren ESV wach und die ersten kleineren Chancen konnten wir auf unserem Konto verbuchen. In der 22. Minute dann endlich die ersehnte Führung für unsere Jungs. Eine schöne Einzelaktion von Mihai Buzduga bringt das 1:0. Wie so oft von ihm gesehen, knallte er den Ball von der linken Außenbahn in den rechten oberen Winkel. Sensationell! Das war der Dosenöffner und nur 5 Minuten später stellt Kapitän Tobias Thoma auf 2:0! Auf der Gästetribüne kehrte allmählich Ruhe ein, denn nach dem guten Beginn der Gäste war man aufgrund des zwischenzeitlichen Ergebnisses sichtlich geschockt!

Die Gastgeber machten weiter Druck und ruhten sich auf diesem Ergebnis nicht aus. In der 40. Minute rennt Abdoussi Zouhair allein auf Torwart Francisco De Azevedo Pinheiro zu und behält die Nerven! Mit seinem 4. Treffer der Saison stellt er auf 3:0. Auch Mihai erzielt noch im ersten Durchgang mit einem sehenswerten Freistoß seinen 4. Saisontreffer! Das war die Vorentscheidung und man ging mit 4:0 in die Halbzeit!

Zuri behält die Nerven und erzielt das 3:0
Emanuele Lüthy im Zweikampf!

In der zweiten Halbzeit muss man dem SV Gurtweil 2 Respekt zollen, die trotz der klaren Führung des ESV nicht aufsteckten und stets den Weg nach vorne suchten. Zwei Glanzparaden von Sandro verhindern die Anschlusstreffer der Gäste! Im Gegenzug hat Sascha Atalla das 5:0 auf dem Fuß, aber sein Volley geht weit übers Tor.

In der 76. Minute belohnen sich die Gurtweiler und erzielen durch Jose Ricardo Nogueira Magalhaes das 4:1! Wieder pariert Sandro mit einem starken Reflex aber der Ball springt Ricardo direkt vor die Füße. Der Treffer war trotz der klaren Führung unserer Jungs verdient, denn die Anzahl der Chancen nahmen zu.

In der 88. Minute dann die letzte Aktion des Spiels. Ein eng geführter Zweikampf im Strafraum bringt den Elfmeter für den ESV und die gelb-rote Karte für Marius Boll. Abwehrchef Guillaume Loten-Loten verwandelt den Strafstoß sicher zum 5:1!

Sacha Atalla mit vollem Risiko. Der Ball geht aber weit übers Tor!
Sandro Di Benedetto mit starken Paraden auf der Linie!

Eine taktisch gut eingestellte Mannschaft durch Trainer Michele Di Benedetto fährt den 3. Sieg der Saison ein und bleibt weiterhin Tabellenführer der Kreisliga C!

Glückwunsch an die gesamte Mannschaft und den Trainerstab!


Damen - Torreicher Auftakt!

5:3 beim FC Bergalingen
Bericht Mathias Janisch / Didi Pechmann

Zum Auftakt in der Bezirksliga gab es für unsere Damen eine Niederlage! Das Spiel war vom Verlauf her eine Kopie des Pokalspiels vergangene Woche gegen den FC Hauingen.

Unsere Mädels starten fulminant ins Spiel und setzen die Damen des FC Bergalingen mächtig unter Druck. Die Gastgeber waren von der offensiven Darbietung sichtlich überrascht und beeindruckt. Für unsere Mädels hagelte es Chancen im Minutentakt. Bereits in der 2. Minute schon die erste nennenswerte Szene von Sarah Meister, die nach einer Vorlage von Vanessa Rühle knapp übers Tor zielte. Auch Dua Salija setzte ihren Weitschuss in der 5. Minute nur knapp über die Latte und die dritte Chance binnen zehn Minuten, wurde von Jenny Goncalves ans Außennetz vergeben. So ging es bis zur 20. Minute weiter und eine Führung wäre für unser Team mehr als verdient gewesen.

Ab der 21. Minute kam der erste Nackenschlag für unsere Mädels. Dua Salija verletzte sich im Zweikampf und wurde durch Anabell Heitzmann ersetzt. Jetzt kam es ganz bitter! Nur kurz danach bringt ein verunglückter Abschlag von Stefanie Mülhaupt die Führung für die Gastgeber und das Ergebnis sowie der Spielverlauf waren auf den Kopf gestellt. Doch unbeeindruckt vom 1:0, spielen unsere Girls weiter nach vorn und haben den Ausgleich auf dem Fuß. Doch Tamara Jehle setzt ihren Volleyball aus 20 Metern knapp übers Tor. Schade, der beherzte Auftritt der Mädels wurde nicht belohnt.

Es dauerte bis zur 26. Minute, als der FC Bergalingen den ersten guten Angriff durch das Zentrum vortrug und zu dem noch erfolgreich zum 2:0 abschloss.  Wieder ist es Evelyn Brombach, die Steffi Mülhaupt in unserem Tor keine Chance lässt! Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit geht es torreich zur Sache und die Gastgeber übernahmen die Initiative. Bereits in der 47. Minute erzielt Romy Hensel durch einen Sonntagsschuss unter die Latte die 3:0 Führung für den FC Bergalingen. Das war der Knock-Out! Doch unsere Damen steckten nicht auf und kämpften vorbildlich weiter. Die Belohnung folgt prompt!  Nach einem schönen Pass von Vanessa Rühle, verkürzt Sarah Meister in der 50. Minute auf 3:1. Die Tore fallen jetzt im 3-Minuten-Takt, denn Evelyn Brombach stellt mit ihrem dritten Tor an diesem Nachmittag auf 4:1.

Ab der 60. Minute müssen wir leider in Unterzahl weiterspielen, denn Annika Winterhalter musste mit einer Knieverletzung vom Platz. Die Gastgeber nutzen die Überzahl aus und Alex Frommherz vollendet zum 5:1.

Jetzt, wo alle mit einer Klatsche rechneten, drehten unsere Mädels nochmals richtig auf. Mit großem Willen und letzter Kraft gelingt unserer Mannschaft noch zwei Tore. Sehenswert dribbelt Sarah Meister durch die gesamte Hintermannschaft der Gastgeber  und verkürzt auf 5:2! Glückwunsch zu ihrem zweiten Tor an diesem Spieltag.

Drei Minuten später fällt sogar das 5:3 durch Tamara Jehle und Bergalingen wurde nochmals nervös. Vivienne Rufle im Tor der Gastgeber hatte nochmals richtig Alarm vor ihrem Kasten. Zwei weitere gute Chancen pariert sie mustergültig und bringt den ersten Sieg der Saison für den FC Bergalingen sicher über die Ziellinie!

Sarah Meister mit einem Doppelpack - Glückwunsch!

Eine gute und  kämpferische Leistung unserer Mannschaft unter der Sarah Meister, Tamara Jehle und Vanessa Rühle herausragten. Erfreulich ist auch, wie gut sich die jungen Spielerinnen ins Team einbringen. Trotz der Niederlage zeigt die Formkurve zunehmend nach oben.

Wir wünschen unseren verletzten Spielerinnen eine baldige Genesung und alles Gute!


ESV Waldshut sucht die Fussballstars von morgen!

Die Jugendabteilung des ESV Waldshut bietet seit über 10 Jahren fußballbegeisterten Mädchen und solche, die es werden wollen, die Möglichkeit in einem Team den Volkssport Nummer 1 zu erlernen oder auch sich weiter zu entwickeln, gecoacht und gefördert von erfahrenen Trainern und Trainerinnen.

Der ESV sucht nun interessierte und fußballbegeisterte Mädchen der Jahrgänge 2002/2003 und 2004 (gerne aber auch jünger), die beim Juniorinnenfußball des ESV miteinsteigen wollen Wir bieten eine intakte und kameradschaftliche Atmosphäre innerhalb unserer Juniorinnen und natürlich kommt der Spaß auch nicht zu kurz.

Die Nachwuchsfußbalerinnen des ESV trainieren bis zu den Sommerferien immer am Dienstag von 18:30 bis 20:00 Uhr auf dem ESV-Sportplatz in Waldshut (Richtung Wildgehege) und freuen sich jederzeit über neue Spielerinnen,die sich gerne bei einem Schnuppertraining einen ersten Eindruck verschaffen wollen.

Für Rückfragen und weitere Infos stehen der Trainer Peter Müller und Jugendleiter Rolf Heitzmann gerne zur Verfügung!
 
Trainer Peter Müller (Tel.: 07751-870083)
Jugendleiter Rolf Heitzmann (Tel.: 07751-6811)