Ergebnisse

 




Hot Themes

 

Hot Dates

 

Herren


Damen


B-Juniorinnen


Hot News

 

Sponsor "Calypso-Bar-Lounge"

Calypso hält dem ESV die Treue!

Das Calypso in Waldshut ist auch diese Saison Sponsor des ESV!

Die Aufwärm-Trikots sind nicht nur optisch ein Eye-Catcher, sondern bringen auch unsere Jungs bisher in Topform!

Wir bedanken uns bei Familie Kinir, die auch dieses Jahr dem ESV die Treue halten und wünschen uns weiterhin eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit!


Herren marschieren weiter!

5:1 Derbysieg gegen SV Gurtweil 2
Bericht Mathias Janisch

Im Zuge des Oktoberfestes kam es am 4. Spieltag der Kreisliga C zu einem tollen Derby zwischen dem ESV und SV Gurtweil 2. Bei windigen aber sonnigen Wetter, stürmten unsere Jungs zu einem ungefährdeten 5:1 Sieg und behalten die Tabellenführung inne!

Am Anfang kam das Derby ins Stocken und wollte nicht so richtig Fahrt aufnehmen. Groß war der Respekt voreinander und aufgrund der letzten Saison (Spielabbruch) lag ein förmliches Knistern in der Luft. Vorweg sei schon mal gesagt, dass man allen Protagonisten, einschließlich dem jungen Schiedsrichter Jamy-James Knittle, ein sehr gutes Zeugnis ausstellen darf. Ein sehr faires Spiel von beiden Seiten machte die letzte Saison vergessen!

Intensive aber faire Zweikämpfe!
Hellwach und fokusiert!

In den ersten 20 Minuten wirkte das Spiel unserer Mannschaft schwerfällig und lies die schönen Kombinationen der letzten Spieltage vermissen. Der SV Gurtweil 2 machte von Beginn an den frischeren Eindruck und kam nach 15 Minuten auch zur ersten nennenswerten Chance, als Ersatztorwart Sandro Di Benedetto der Ball durch die Finger flutschte! Die Gäste-Fans machten ordentlich Alarm auf der Tribüne und konnten die erste Großchance bejubeln.

Diese Aktion rüttelte unseren ESV wach und die ersten kleineren Chancen konnten wir auf unserem Konto verbuchen. In der 22. Minute dann endlich die ersehnte Führung für unsere Jungs. Eine schöne Einzelaktion von Mihai Buzduga bringt das 1:0. Wie so oft von ihm gesehen, knallte er den Ball von der linken Außenbahn in den rechten oberen Winkel. Sensationell! Das war der Dosenöffner und nur 5 Minuten später stellt Kapitän Tobias Thoma auf 2:0! Auf der Gästetribüne kehrte allmählich Ruhe ein, denn nach dem guten Beginn der Gäste war man aufgrund des zwischenzeitlichen Ergebnisses sichtlich geschockt!

Die Gastgeber machten weiter Druck und ruhten sich auf diesem Ergebnis nicht aus. In der 40. Minute rennt Abdoussi Zouhair allein auf Torwart Francisco De Azevedo Pinheiro zu und behält die Nerven! Mit seinem 4. Treffer der Saison stellt er auf 3:0. Auch Mihai erzielt noch im ersten Durchgang mit einem sehenswerten Freistoß seinen 4. Saisontreffer! Das war die Vorentscheidung und man ging mit 4:0 in die Halbzeit!

Zuri behält die Nerven und erzielt das 3:0
Emanuele Lüthy im Zweikampf!

In der zweiten Halbzeit muss man dem SV Gurtweil 2 Respekt zollen, die trotz der klaren Führung des ESV nicht aufsteckten und stets den Weg nach vorne suchten. Zwei Glanzparaden von Sandro verhindern die Anschlusstreffer der Gäste! Im Gegenzug hat Sascha Atalla das 5:0 auf dem Fuß, aber sein Volley geht weit übers Tor.

In der 76. Minute belohnen sich die Gurtweiler und erzielen durch Jose Ricardo Nogueira Magalhaes das 4:1! Wieder pariert Sandro mit einem starken Reflex aber der Ball springt Ricardo direkt vor die Füße. Der Treffer war trotz der klaren Führung unserer Jungs verdient, denn die Anzahl der Chancen nahmen zu.

In der 88. Minute dann die letzte Aktion des Spiels. Ein eng geführter Zweikampf im Strafraum bringt den Elfmeter für den ESV und die gelb-rote Karte für Marius Boll. Abwehrchef Guillaume Loten-Loten verwandelt den Strafstoß sicher zum 5:1!

Sacha Atalla mit vollem Risiko. Der Ball geht aber weit übers Tor!
Sandro Di Benedetto mit starken Paraden auf der Linie!

Eine taktisch gut eingestellte Mannschaft durch Trainer Michele Di Benedetto fährt den 3. Sieg der Saison ein und bleibt weiterhin Tabellenführer der Kreisliga C!

Glückwunsch an die gesamte Mannschaft und den Trainerstab!


Damen - Torreicher Auftakt!

5:3 beim FC Bergalingen
Bericht Mathias Janisch / Didi Pechmann

Zum Auftakt in der Bezirksliga gab es für unsere Damen eine Niederlage! Das Spiel war vom Verlauf her eine Kopie des Pokalspiels vergangene Woche gegen den FC Hauingen.

Unsere Mädels starten fulminant ins Spiel und setzen die Damen des FC Bergalingen mächtig unter Druck. Die Gastgeber waren von der offensiven Darbietung sichtlich überrascht und beeindruckt. Für unsere Mädels hagelte es Chancen im Minutentakt. Bereits in der 2. Minute schon die erste nennenswerte Szene von Sarah Meister, die nach einer Vorlage von Vanessa Rühle knapp übers Tor zielte. Auch Dua Salija setzte ihren Weitschuss in der 5. Minute nur knapp über die Latte und die dritte Chance binnen zehn Minuten, wurde von Jenny Goncalves ans Außennetz vergeben. So ging es bis zur 20. Minute weiter und eine Führung wäre für unser Team mehr als verdient gewesen.

Ab der 21. Minute kam der erste Nackenschlag für unsere Mädels. Dua Salija verletzte sich im Zweikampf und wurde durch Anabell Heitzmann ersetzt. Jetzt kam es ganz bitter! Nur kurz danach bringt ein verunglückter Abschlag von Stefanie Mülhaupt die Führung für die Gastgeber und das Ergebnis sowie der Spielverlauf waren auf den Kopf gestellt. Doch unbeeindruckt vom 1:0, spielen unsere Girls weiter nach vorn und haben den Ausgleich auf dem Fuß. Doch Tamara Jehle setzt ihren Volleyball aus 20 Metern knapp übers Tor. Schade, der beherzte Auftritt der Mädels wurde nicht belohnt.

Es dauerte bis zur 26. Minute, als der FC Bergalingen den ersten guten Angriff durch das Zentrum vortrug und zu dem noch erfolgreich zum 2:0 abschloss.  Wieder ist es Evelyn Brombach, die Steffi Mülhaupt in unserem Tor keine Chance lässt! Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit geht es torreich zur Sache und die Gastgeber übernahmen die Initiative. Bereits in der 47. Minute erzielt Romy Hensel durch einen Sonntagsschuss unter die Latte die 3:0 Führung für den FC Bergalingen. Das war der Knock-Out! Doch unsere Damen steckten nicht auf und kämpften vorbildlich weiter. Die Belohnung folgt prompt!  Nach einem schönen Pass von Vanessa Rühle, verkürzt Sarah Meister in der 50. Minute auf 3:1. Die Tore fallen jetzt im 3-Minuten-Takt, denn Evelyn Brombach stellt mit ihrem dritten Tor an diesem Nachmittag auf 4:1.

Ab der 60. Minute müssen wir leider in Unterzahl weiterspielen, denn Annika Winterhalter musste mit einer Knieverletzung vom Platz. Die Gastgeber nutzen die Überzahl aus und Alex Frommherz vollendet zum 5:1.

Jetzt, wo alle mit einer Klatsche rechneten, drehten unsere Mädels nochmals richtig auf. Mit großem Willen und letzter Kraft gelingt unserer Mannschaft noch zwei Tore. Sehenswert dribbelt Sarah Meister durch die gesamte Hintermannschaft der Gastgeber  und verkürzt auf 5:2! Glückwunsch zu ihrem zweiten Tor an diesem Spieltag.

Drei Minuten später fällt sogar das 5:3 durch Tamara Jehle und Bergalingen wurde nochmals nervös. Vivienne Rufle im Tor der Gastgeber hatte nochmals richtig Alarm vor ihrem Kasten. Zwei weitere gute Chancen pariert sie mustergültig und bringt den ersten Sieg der Saison für den FC Bergalingen sicher über die Ziellinie!

Sarah Meister mit einem Doppelpack - Glückwunsch!

Eine gute und  kämpferische Leistung unserer Mannschaft unter der Sarah Meister, Tamara Jehle und Vanessa Rühle herausragten. Erfreulich ist auch, wie gut sich die jungen Spielerinnen ins Team einbringen. Trotz der Niederlage zeigt die Formkurve zunehmend nach oben.

Wir wünschen unseren verletzten Spielerinnen eine baldige Genesung und alles Gute!


Herren erobern die Tabellenspitze!

2:3 in Nöggenschwiel
Bericht Mathias Janisch

Das zweite Auswärtsspiel war von der Spannung und der Dramatik kaum zu überbieten! Am Ende gewinnt der ESV glücklich aber hoch verdient bei der zweiten Mannschaft des SV Nöggenschwiel mit 2:3!

Co-Trainer Kasim Kinir übernahm an der Linie das Zepter und stellte die Mannschaft zu Beginn an um. Turabi Cindoruk rutschte in die Startelf und sollte die Defensive stabilisieren. Für ihn weichte Dion Tabaku auf die Bank. Mit Powerplay starten unsere Jungs ins Spiel und schnüren die Gastgeber in ihrer eigenen Hälfte ein. Es folgen Großchancen im Minutentakt die von einem überragenden Wolfgang Häusler im Tor des SVN vereitelt werden. Allein Abdoussi Zouhair hatte fünf 100%ige auf dem Fuß und brachte den Ball nicht im Kasten unter. Letzte Woche noch "Man of the Match" heute "Mr. Chancentod". Allein er hätte unsere Mannschaft bis zur Pause mit mindestens 3:0 in Front bringen müssen. Aber auch andere hatten in Wolfgang Häusler ihren Meister gefunden. Mihai Buzduga lässt zwei Chancen liegen und Kapitän Tobias Thoma gesellt sich in die Liste der vergebenen Chancen ebenfalls dazu. Nöggenschwiel setzt nicht einen Schuss auf unser Tor ab und spielt eine grottenschlechte erste Halbzeit. Im Gegenzug war es von unseren Jungs bis dahin das beste Spiel der Saison. Enttäuschend geht es für den ESV mit 0:0 in die Pause!

In zweiten Durchgang waren die Gastgeber präsenter und nahmen endlich am Spielbetrieb teil. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, die zunehmend an Fahrt gewann und für verrückte 45 Minuten sorgte. Der eingewechselte Dion Tabaku kam für Zuri ins Spiel und war gleich an der ersten Szene vor dem SVN-Tor beteiligt. Mit einem beherzten Einsatz gewinnt er an der Toraus-Linie einen Zweikampf und spielt den Ball mit viel Übersicht zu Mihai Buzduga der direkt an Emanuele Lüthy weiterleitete. Emi nutzte die Chance und brachte unsere Jungs mit 0:1 in Führung. Aber nur eine Minute später kassiert eine desolate Hintermannschaft des ESV den Ausgleich zum 1:1. "Nimm du Ihn, ich hab ihn sicher!" - besser kann man diese Szene nicht beschreiben. Drei Abwehrspieler und unserer Torwart Enjold Tabaku gehen zeitglich auf einen Spieler zu und behindern sich gegenseitig. Der erste Schuss auf unser Tor zappelt im Netz und bringt den glücklichen Ausgleich der Gastgeber.

Unbeeindruckt vom Treffer spielen unsere Jungs weiter nach vorne und belohnen sich mit der erneuten Führung zum 1:2 durch einen sehenswerten Freistoss von Mihai Buzduga. Aber nur zwei Minuten später fällt erneut der Ausgleich! Ein überflüssiges Foul an der Strafraumgrenze bringt ebenfals per Freistoss das 2:2!

Nun lagen die Nerven bei den ESV-Zuschauern blank und so langsam ärgerte man sich über die vergebenen Chancen in Hälfte eins. Es entwickelten sich turbulente Schlussminuten auf dem Rasen und beide Teams wollten jetzt den Sieg. Das glücklichere Ende hatte der ESV und ging mit einem umstrittenen Foul an Mihai Buzduga als Sieger vom Platz. Der Gefoulte trat selbst zum Freistoss an, aber scheitert am grandiosen Keeper der Gastgeber. Dieser läßt den Ball allerdings unglücklich nach vorne abprallen und Mohamad Mosa Delshad staubt ab zum 2:3!

Mohamad Mosa Delshad erlöste den ESV mit dem 2:3 Siegtreffer!

Die Schlussminuten gehörten Schiedsrichter Nicolau Battista, der mit zwei fragwürdigen Entscheidungen für Unverständnis sorgte. Zweimal vereitelte ein Spieler des SVN als letzter Mann regelwidrig eine Großchance des ESV. Einmal per Handspiel und  einmal per Trikotzupfer. Statt zweimal ROT gab es jeweils nur die gelbe Karte für die Gastgeber!

Nach 90 Minuten kam der ersehnte Abpfiff und unsere Jungs gewinnen aufgrund der vielen Spielanteile und Großchancen verdient mit 2:3 im Rosendorf!

Glückwunsch an die gesamte Mannschaft und an CO-Trainer Kasim Kinir!


Herren - MEGA Heimfete!

4:0 gegen SG Mettingen-Krenkingen 2
Bericht Mathias Janisch

Was für ein geiles Spiel!
Beim ersten Heimspiel dieser Saison schicken unsere Jungs die SG Mettingen-Krenkingen 2 mit 4:0 zurück ins Steinatal! Die Herren knüpften an der guten Leistung der zweiten Halbzeit in Eschbach an und zeigen sich in dieser noch jungen Spielzeit bereits in Topform!

Trainer Michele Di Benedetto warnte vor dem Spiel vor den spielstarken Gästen und brachte eine taktisch und gut eingestellte Mannschaft auf den Rasen. Sehr konzentriert gingen die Herren in die Partie und erspielten sich von Beginn an gute Chancen. Bis zum Führungstreffer waren die Jungs in allen Punkten überlegen. Zweikampfstark und ballsicher präsentierte sich die Mannschaft in den ersten Minuten und überraschte die Gäste mit tollen Offensivfussball. In der 14. Minute erzielte Mihai Buzduga mit einem schönen Distanzschuss aus 22 Metern die hoch verdiente Führung. Nach dem Treffer zogen die Gäste das Tempo an und bis zur Halbzeit wurde es eine ausgeglichene Partie. Weitere Chancen auf beiden Seiten brachten aber keinen zählbaren Erfolg!

In der zweiten Halbzeit kam Kapitän Tobias Thoma auf den Platz und setzte neue Akzente nach vorne. Ihm war es mit zwei tollen Vorlagen mit zu verdanken, dass im weiteren Spielverlauf unserem Neuzugang Abdoussi Zouhair ein "lupenreiner Hattrick" gelang. Mit seinen drei Treffern (64', 84' 85') zerlegte er die Gäste im Alleingang! Gratulation und Glückwunsch für die heutige Auszeichnung "Man of the Match"!

Der gesamten Mannschaft zollen wir ein großes Lob für ihr diszipliniertes Auftreten.
Eine geschlossene Mannschaftsleistung bringt den verdienten Sieg gegen spielstarke Gäste!

Abdoussi Zouhair gelang ein lupenreiner Hattrick!
MAN OF THE MATCH!

Damen - Aus der Traum!

1:4 im Pokal gescheitert
Bericht Mathias Janisch

In der ersten Runde des Bezirkspokal, sind unsere Damen der SG ESV Waldshut-Eschbach mit 1:4 unter die Räder gekommen und gegen den Bezirkspokalmeister FC Hauingen ausgeschieden.

Im ersten Pflichtspiel der neu-formierten Damenmannschaft konnte Trainer Ralf Winterhalter nicht auf die komplette Mannschaft zurückgreifen. Einige Spielerinnen sind noch im Urlaub oder erst seit diesem Wochenende wieder zurück. Zu dem mangelte es an Trainingsrückstand und an ein eingespieltes Spielsystem war aus diesen Gründen überhaupt nicht zu denken.

In der ersten Halbzeit hinterließen unsere Mädels aber einen vielversprechenden Eindruck und waren dem Titelverteidiger ebenbürtig, wenn nicht sogar über weite Strecken überlegen. Eine frühe Führung wäre durchaus möglich gewesen, wenn unsere Mädels nicht zu oft im Abseits gestanden hätten. Hier kann man sich streiten über Unkonzentriertheit unserer Mannschaft oder einer cleveren Hintermannschaft der Gäste. Anders machte es der FC Hauingen, der immer wieder gefährlich vor dem Tor von Katja  Neumeyer auftauchte und in der 15. Minute einen Warnschuss an die Latte abgab. In der 20. Minute folgte letztendlich die Führung der Gäste. Unbeeindruckt vom Ergebnis spielten unsere Damen zielstrebig weiter nach vorne und kamen zum verdienten Ausgleich durch Dua Salija in der 30. Minute. Als man sich zur Pause schon mit dem Resultat zufrieden gab, setzte es einen bitteren Nackenschlag. Der FC Hauingen holte sich die Führung zurück und es stand 1:2!

Nach der Pause spielten die Gäste stark auf und es folgte der konditionelle Einbruch unserer Mädels. Der Trainingsrückstand machte sich jetzt bei vielen Spielerinnen bemerkbar und die spätsommerlichen Temperaturen trugen ihren Anteil dazu bei. Nach dem 1:3 in der 70. Minute, fiel nur 5 Minuten später das Endergebnis 1:4. Erst als der Pokalverteidiger das Tempo drosselte, kamen wir noch zu einigen Torchancen aber ohne zählbaren Erfolg.

Schockstarre nach dem bitteren Pokal-Aus!

Jennifer Goncalves
Dua Salija
Annabell Heitzmann

Trotz dem bitteren Ergebnis hat es Spass gemacht die Mädels kicken zu sehen. Wir freuen uns auf die Liga  und wünschen euch tolle, spannende und erfolgreiche Spiele. Aber in den kommenden Wochen dürfen wir nicht zu viel erwarten und die Mannschaft muss sich erst mal konditionell steigern und zu ihrem Spielsystem finden.

Wir gratulieren dem FC Hauingen zum verdienten Sieg und wünschen einen weiteren erfolgreichen Turnierverlauf!


Herren - Impulsiver Auftakt

2:2 beim SV Eschbach 2
Bericht Mathias Janisch

In einem spannenden und umkämpften Spiel, trennen sich der ESV Waldshut und der SV Eschbach 2 zum Liga-Auftakt unentschieden! Die Zuschauer sahen ein nervenaufreibendes Derby, welches aus Sicht des ESV am Ende leider nur mit einem Punkt belohnt wurde!

In der ersten Halbzeit gab es auf beiden Seiten kein Abtasten und es wurde von Beginn an der Weg zum Tor gesucht. Der SV Eschbach ging das Spiel sehr konzentriert an und erspielte sich zunehmend mehr Spielanteile. Begünstigt wurde das sichere Auftreten der Gastgeber durch die Unzufriedenheit unserer Mannschaft und das ständige Nörgeln über einige Mitspieler in unseren Reihen. Ein hektischer Spielaufbau seitens des ESV endete meistens mit ungenauen Bällen in die Spitze und der Frust war der Mannschaft spürbar anzusehen. Das beflügelte den SVE im ersten Spielabschnitt zunehmend und es folgte nicht unerwartet in der 35. Minute das 1:0 durch Konstantin Nagel. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit kam es für unsere Jungs noch schlimmer, denn ein Eigentor in der 40. Minute durch Shimal Al Selivani brachte dem SV Eschbach die sichere Pausenführung zum 2:0.

Guillaume Loten-Loten war in der ersten Halbzeit mit seinen Vorderleuten unzufrieden
Hätte gerne auf sein Tor verzichtet! Shimal Al Selaivani

Trainer Michele Di Bendedetto ging angefressen mit seinen Jungs in die Pause und in der Kabine zog ein Unwetter auf. Die ständige Unzufriedenheit einiger Spieler auf dem Platz hat dem Trainer nicht gefallen. Die Halbzeitansprache zeigte Wirkung!  Zudem weiß man nicht, was Michele seinen Jungs in den Pausentee rührte, aber der Stoff war wirkungsvoller als die Shisha der Ultras des SVE!

Wie beflügelt spielten unsere Jungs jetzt auf das Tor der Gastgeber. Der ESV lies dem SVE im zweiten Durchgang keine Luft zum atmen und die kleinen Entlastungsangriffe der Eschbacher verpufften an der Strafraumgrenze. Unsere Defensive um Guillaume Loten-Loten und Dion Tabaku stand nun stabil und sicher. Im Zentrum wurde endlich gewirbelt und Kapitän Tobias Thoma sowie Mihai Buzduga leiteten einen Angriff nach dem anderen ein. Tobias  belohnte sich selbst mit seinem Anschlusstreffer in der 54. Minute zum 2:1. Nochmals wurde der Druck erhöht und das Tor setzte neue Kräfte frei. Ein Freistoss, getreten von Mihai, verlängert Dion Tabaku per Kopf ins lange Eck zum hochverdienten Ausgleich. Innerhalb 10 Minuten war die Führung für den SV Eschbach futsch und das Spiel wieder auf Null gestellt.

Mihai Buzduga wirbelte wie gewohnt durchs Zentrum
Enjold Tabaku an beiden Gegentreffern
chancen
los!
Belohnte seine gute Leistung mit einem Tor! Kapitän Tobias Thoma

Jetzt wollte der ESV den Sieg und der wäre auch in diesem Moment verdient gewesen. Denn der eingewechselte Dritan Kikino scheitert nur 5 Minuten später am linken Pfosten und Neuzugang Abdoussi Zouhair wird frei vorm Tor zurückgepfiffen aufgrund einer umstrittenen Abseitsposition.
Ärgerlich für den ESV... glücklich für den SVE!

Wie immer zuverlässig und aggressiv! Edison Margegaj
Mohamad Mosa Delshad setzte gute Akzente nach vorne!

Die letzten Minuten gehörten wieder dem Gastgeber, der durch gefährliche Kontor jederzeit Gefahr ausstrahlte. Doch der eingewechselte Terrier (Heino Nussberger) biss sich an den Waden der Gegner fest und vereitelte einige gute Angriffe der Eschbacher. Mehr als ein Freistoss und eine Ecke, sprangen im zweiten Durchgang für den SVE nicht heraus.

Ein packendes Spiel findet keinen Sieger aber aufgrund der zweiten Halbzeit gingen unsere Jungs als gefühlter Sieger vom Platz!

Wenn die Mannschaft an die Leistung der zweiten Halbzeit anknüpfen kann, ist in dieser Saison einiges möglich. Glückwunsch an die gesamte Mannschaft für ein tolles Auswärtsspiel ab der 46. Minute!


Herren - 9:0 gegen DTFV Bad Säckingen!

Überzeugender Auftritt!
Bericht Michael Fulde

Am Sonntag den 26. August stand das letzte Vorbereitungsspiel an. Gegen den DTFV Bad Säckingen sollte nochmals in Bestbesetzung der Ernstfall geprobt, die nötige Abstimmung und Routine gefunden und einige Spielzüge umgesetzt werden. Bereits vor Spielbeginn schwor Trainer Michele die ganze Truppe auf die Saison ein und gab allen Spielern wichtige Anweisungen mit auf den Weg.

Bereits zu Spielbeginn konnte man der Mannschaft anmerken, dass Sie diese Anweisungen befolgen wollte. So dauerte es lediglich 8 Spielminuten bis der ESV mit 1:0 durch Dion Tabaku in Führung ging. Nur drei Minuten später erzielte Dion seinen zweiten Treffer. Mit guten und sicheren Ballstafetten und deutlich mehr Geduld und Spielwitz als noch in den vergangenen Wochen, wurden immer mehr Chancen herausgespielt. Sehenswert dann in der 24. Spielminute der Kopfballtreffer von Turabi Cindoruk nach einer Ecke von Tobias Thoma. Nur zwei Minuten später erhöhte Michael Fulde aus spitzem Winkel auf 4:0, ehe in der 29. Spielminute Abdoussi Zouhair mit viel Willen zum 5:0 traf. Vor der Pause gelang nach einer weiteren Ecke durch Turabi Cindoruk das 6:0. Allen Beteiligten war da längst klar, dass das Spiel damit gelaufen ist, doch galt es Konstanz und Kontinuität zu demonstrieren.

Ihm tat der Urlaub richtig gut: Dion Tabaku mit 3 Treffern!
Ging zufrieden vom Platz: Turabi Cindoruk gelang ebenfalls ein Dreier!

In den ersten 10 Minuten der zweiten Hälfte gelang das auch nochmals ordentlich, sodass Sascha Atalla in der 52. Minute auf 7:0 stellte, ehe das Spiel anschließend zunehmend verflachte. Einige Fehlpässe und unsauber zu Ende gespielte Angriffe kosteten vermutlich weitere Tore. In der 80. Minute gelang schließlich das 8:0 durch Turabi Cindoruk und in der 90. das 9:0 durch Dion Tabaku. Insgesamt konnte die Mannschaft mit dem Ergebnis und Spielverlauf sehr zufrieden sein, auch wenn allen Beteiligten klar war, dass gegen spielstärkere Mannschaften noch weitere Leistungssteigerungen folgen müssen. Wir bedanken uns herzlich bei unseren Gästen DTFV Bad Säckingen für das Testspiel.


Bezirkspokal Herren - 1:3!

Pokal-Aus gegen SV Rheintal
Bericht Admin Mathias Janisch

Die erste Pokalrunde im Rothaus Bezirkspokal bedeute das Pokal-Aus für den ESV. Den lauen Sommerkick bei 35 Grad entschieden die Rheinländer wie erwartet für sich und ziehen in die nächste Runde ein. Der SV Rheintal aus der Kreisliga A hatte bereits schon nach 5 Minuten eine Mega Grosschance, die aber Majd Aldin Haj Shuaib mit einer grossen Rettungstat noch von der Linie kratzte. Bis zur 30. Minute plätscherte die Partie im Mittelfeld vor sich hin und der ESV war mit den Gästen auf Augenhöhe. Ein Zwei-Klassen-Unterschied war bis dato nicht zu erkennen. In der 31. Minute erspielte sich der ESV eine tolle Chance durch Mihai Buzduga der im Strafraum mustergültig auf Neuzugang Sascha Atalla auflegte, dieser aber leider am rechten Aussenpfosten scheiterte. Mit einem gerechten Unentschieden ging es in die verdiente Pause.

Tobias Thoma auch in dieser Saison der Kapitän der Herren!
Sascha Atalla traf leider nur den Aussenpfosten!

Im zweiten Durchgang zogen die Gäste das Spiel an und gingen in der 51. Minute durch Nico Amann mit 0:1 in Führung. Unbeeindruckt vom Führungstreffer spielten unsere Jungs weiter auf den Kasten des SV Rheintal, aber der letzte Pass landete meistens im Toraus. Hier sah man deutlich, dass die Integration der neuen Spieler noch einige Zeit dauern wird. Vor allem die Laufwege und die Abstimmung zwischen Neuzugang Abdoussi Zouhair und Mihai Buzduga stimmten noch nicht überein. Die Rheintaler fuhren ein Konter nach dem anderen und erhöhten in der 70. Minute auf 0:2 durch Tobias Rottenkolber. Zwar gelang Mihai Buzduga in der 90. Minute noch der Anschlusstreffer zum 1:2 aber auch mit dem 1:3 durch Manuel Asal, überzeugten die Gäste über weite Strecken der zweiten Hälfte.

Neuzugang Adrian Heitzmann (li) von den A-Junioren hatte einen guten Enstand
Auch abseits des Platzes wie immer..... eine Augenweide!
Mihai Buzuduga erzielte den Ehrentreffer für den ESV!

Unsere Mannschaft präsentierte sich im ersten Pflichtspiel schon sehr gut und hinterließ auch konditionell einen viel frischeren Eindruck als letzte Saison. Die Neuzugänge sind vielversprechend und bei dem Turnier in Unteralpfen können die Jungs weiter Spielpraxis sammeln. Das viele Pässe nicht ankamen, durfte man beim ersten Zusammenspiel in dieser Saison auch noch nicht erwarten. Der Trainerstab unter Cheftrainer Michele Di Benedetto hat die Jungs bisher gut vorbereitet und wir freuen uns auf das erste Ligaspiel in Eschbach!

Wir gratulieren dem SV Rheintal und wünschen dem Team weiterhin viel Erfolg im Bezirkspokal!


ESV Waldshut sucht die Fussballstars von morgen!

Die Jugendabteilung des ESV Waldshut bietet seit über 10 Jahren fußballbegeisterten Mädchen und solche, die es werden wollen, die Möglichkeit in einem Team den Volkssport Nummer 1 zu erlernen oder auch sich weiter zu entwickeln, gecoacht und gefördert von erfahrenen Trainern und Trainerinnen.

Der ESV sucht nun interessierte und fußballbegeisterte Mädchen der Jahrgänge 2002/2003 und 2004 (gerne aber auch jünger), die beim Juniorinnenfußball des ESV miteinsteigen wollen Wir bieten eine intakte und kameradschaftliche Atmosphäre innerhalb unserer Juniorinnen und natürlich kommt der Spaß auch nicht zu kurz.

Die Nachwuchsfußbalerinnen des ESV trainieren bis zu den Sommerferien immer am Dienstag von 18:30 bis 20:00 Uhr auf dem ESV-Sportplatz in Waldshut (Richtung Wildgehege) und freuen sich jederzeit über neue Spielerinnen,die sich gerne bei einem Schnuppertraining einen ersten Eindruck verschaffen wollen.

Für Rückfragen und weitere Infos stehen der Trainer Peter Müller und Jugendleiter Rolf Heitzmann gerne zur Verfügung!
 
Trainer Peter Müller (Tel.: 07751-870083)
Jugendleiter Rolf Heitzmann (Tel.: 07751-6811)


F-Junioren - Jugendturnier beim SV Niederthof!

Ihr letztes Turnier für diese Saison spielten die F-Junioren bei strahlendem Sonnenschein am 08.07.2018 beim SV Niederhof. Da der ESV-Nachwuchs nahezu in Bestbesetzung antreten konnte, konnten sich die Ergebnisse am Ende auch sehen lassen: 2 Siege, ein Unentschieden sowie 3 Niederlagen sorgten für zufriedene und strahlende Gesichter bei den Spielern und auch bei den Eltern. Und als es für alle Jungs dann auch noch einen kleinen Fußballpokal bei der Siegerehrung gab, war der Tag gerettet.

Die Tore für den ESV erzielten:
Alex Schwegler (4); Lukas Wolber (3); Elias Schlegel (1)

Ergebnisse
ESV Waldshut 2:3 SV Görwihl
ESV Waldshut 0:2 SV Laufenburg
ESV Waldshut 3:1 FC Bad Säckingen
ESV Waldshut 3:1 SV BW Murg
ESV Waldshut 1:4 SpVgg Wehr
ESV Waldshut 3:3 SV Dogern

von links: Elias Schlegel, Fynn Wolber, Lukas Wolber, Stuart Miessner, Noah Hank, Alex Schwegler, Theo Böhler und Stanleah Mießner;
Hinten: Trainer Rolf Heitzmann

F-Junioren - Jugendturnier in Horheim!

Bei sommerlichen Temperaturen (und das schon morgens um 10.00 Uhr) gaben die Nachwuchsfussballer des ESV beim Turnier in Horheim ihr bestes. Die Ergebnisse waren zwar alles andere als positiv, doch die Medaille, die jeder Spieler nach dem Turnier erhielt, zauberte wieder ein Lächeln auf die Gesichter der F-Junioren.

Alle Tore für den ESV erzielte Lukas Wolber!

Ergebnisse
ESV Waldshut 1:3 SV Rheintal
ESV Waldshut 1:5 SC Lauchringen
ESV Waldshut 0:1 SV Eggingen
ESV Waldshut 0:2 VfR Horheim
ESV Waldshut 1:1 SpVgg Wutöschingen