B-Juniorinnen

 

News

 

B-Juniorinnen - chancenlos!

7:1 Niederlage im Bezirkspokal-Finale

Bericht Rolf Heitzmann

Groß war die Vorfreude bei den B-Juniorinnen des ESV, Trainer Peter Müller, Jugendleiter Rolf Heitzmann und den zahlreich mitgereisten Fans (darunter auch Vorstand Rainer Huber sowie der 2. Vorstand Norbert Maier) auf das Finalspiel im Natur-Energie-Bezirkspokal. Gegner auf der Sportanlage des FC Wittlingen waren die B-Juniornnen des TuS kleines Wiesental.

Bei subtropischen Temperaturen, die beiden Mannschaften sehr zu schaffen machte, fand der Gegner aus dem Wiesental gleich in die Partie und zog ihr schnelles und kombinationsreiches Spiel auf. Unser ESV-Nachwuchs fand zu keiner Zeit ins Spiel und lag auch gleich mit 0:1 in Rückstand. Hoffnung keimte auf, als Meike Engelhardt mit einer der wenigen guten Kombinationen zum 1:1 ausgleichen konnte, ein Schuß von Hannah Griebel an die Latte klatschte und Sarah Meister aus aussichtsreicher Position an der Torhüterin scheiterte. Doch mit 2 Kontertoren innerhalb von 2 Minuten schockte der Gegner unsere Mädels. Mit einem 1:3-Rückstand ging es in die Halbzeitpause.

Die Hitze machte allen zu schaffen!

Mit neuem Schwung kamen die ESV-Juniorinnen aus der Kabine und setzten den Gegner unter Druck, ohne sich jedoch klare Torchanchen herauszuspielen. Uns so kam es, wie es kommen mußte. Nach einem unnötigen Fehlpass im Mittelfeld, einer Parade von Torhüterin Cosi Bücklers, sorgte die anschließende Ecke für das 1:4, als die komplette Hintermannschaft im Tiefschlaf lag und die Stürmerin per Kopf vollenden konnte. Nun war die Moral gebrochen und unsere Mädels ließen jeglichen Kampfgeist vermissen, was auch sicher der großen Hitze zuzuschreiben war. Und so fingen sich dich die ESV-Mädels in der Schlußphase noch 3 Gegentore. Zu allem Übel brach kurz vor Spielende Torhüterin Cosi Bücklers völlig erschöpft zusammen und konnte nicht mehr zu Ende spielen.

Der TuS kleines Wiesental gewann verdient, wenn auch in der Höhe etwas zu hoch mit 7:1. Der ESV Waldshut gratuliert an dieser Stelle nochmals recht herzlich zum Gewinn des Bezirkspokals. Bei der anschließenden Siegerehrung durch Bezirksjugendwart Harald Fengler (Albbruck) und Pokalleiterin Verena Bastian (Wittlingen) bekamen die ESV-Mädels eine Medaille sowie einen kleinen Sanitätskoffer überreicht. Und wie es bei der Mannschaft schon Usus ist nach den Auswärtsspielen, traf man sich dann noch in lockerer Runde bei McDonalds.

Man freute sich auch über die Silbermedallie


B-Juniorinnen im Finale!

2:0 gegen den FC Wittlingen
Bericht Rolf Heitzmann

Die B-Juniorinnen des ESV stehen im Finale des Bezirkspokals. Am Mittwochabend wurde Verbandsligakonkurrent FC Wittlingen auf dem ESV-Platz mit 2:0 geschlagen. In einem spannenden Spiel vor zahlreichen Zuschauern zeigte der Gast aus Wittlingen in der Anfangsphase die reifere Spielanlage und kombinierte sich schnell immer wieder durchs Mittelfeld gefährlich vors ESV-Tor. Doch die ESV-Juniorinnen inkl. der starken Torhüterin Cosi Bücklers hielten der ersten Angriffswelle stand. Und so war es Sarah Meister vorbehalten, nach einer schönen und schnellen Kombination über die rechte Seite nach überlegtem Pass von Maike Engelhardt mit einem strammen Schuss ins linke Eck die vielumjubelte Führung für den ESV zu erzielen. Jetzt waren die ESV-Mädels im Spiel angekommen und nur 7 Minuten später erzielte Larissa Müller mit einer sehenswerten Direktabnahme aus 16 Metern via Innenpfosten das 2:0. So ging es dann in die Halbzeit!

Sarah Meister erzielte das 1:0!
Larissa Müller erzielte das 2:0!

Der Gast aus Wittlingen kam mit neuem Schwung aus der Kabine und setzte die ESV-Abwehr um Kapitän Amelie Stoll gehörig unter Druck. Es ist der Abschlußschwäche seitens des FC Wittlingen, aber auch der starken Leistung von Cosima Bücklers im Tor zu verdanken, das am Ende die 0 stand, auch wenn die ESV-Mädels den ein oder anderen gefährlichen Konter setzten konnten. Nach einer 2-minütigen Nachspielzeit pfiff Schiedsrichter Albert Zähner die Partie ab und sorgte bei den Spielerinnen, Trainer Peter Müller und dem ESV-Anhang für grenzenlosen Jubel.

Das Finale steigt am WE 29./30.06. gegen TuS Kleines Wiesental auf der Sportanlage des FC Wittlingen.

Wir sind wirklich stolz auf Euch und gratulieren dem gesamten Team zum Einzug ins Finale!


B-Juniorinnen mit Kantersieg!

7:1 gegen  JFV Freiburg-Ost
Bericht Mathias Janisch

Was für ein Fussballfest unserer B-Juniorinnen! Am letzten Spieltag untermauern die Mädels den 5. Tabellenplatz und fegen den Tabellendritten JFV Freiburg-Ost mit 7:1 aus dem ESV Stadion. Ein Ergebnis mit Ausrufezeichen, da die Gäste zeitgleich mit der SGE Freiburg um die Meisterschaft spielte. Daher überrascht der deutliche und auch in der Höhe verdiente Sieg des ESV! Die SGE aus Freiburg gewann beim SV Dogern mit 2:0 und wurde verdient Meister der Verbandsliga. Wir gratulieren an dieser Stelle der SG Eintracht Freiburg zur Meisterschaft!

Wer hatte nach der Hinrunde so eine Leistungsexplosion der Mädels erwartet? Nach fünf Niederlagen in der Hinrunde, verlieren die Mädels in der Rückrunde nur ein Spiel und stehen dazu noch im Halbfinale des Bezirkspokals! Wir sind wahnsinnig stolz auf EUCH! Trainer Peter Müller hat ganze Arbeit geleistet und aus einer verunsicherten Mannschaft eine Einheit gebildet die mit Willen, Moral und Kampfgeist eine sensationelle Rückrunde gespielt hat! Zudem konnten die Girls auch spielerische Akzente setzen und haben in der Rückserie mit frischen und mutigen Offensivfussball die Liga überrascht!

Die Tore für den ESV erzielten:
3 Tore Jana-Celine Zielinski; 2 Tore Meike Engelhardt; 1 Tor Katharina Hupfer und Larissa Müller

Am 29. März können die B-Mädels die Saison mit einem Sieg gegen den FC Wittlingen krönen und ins Endspiel des Bezirkspokal einziehen!

Glückwunsch zu einer hervorragenden Saison mit Platz 5 in der Verbandsliga!

Dreierpack von Jana-Celine Zielinski
Doppelpack von Meike Engelhardt