B-Juniorinnen

 

Hot Dates

 

Hallenturniere der B-Juniorinnen


04.01.2018
B-Juniorinnen Oberrheincup in  Schopfheim

07.01.2018
C-Juniorinnen Oberrheincup in Schopfheim
12.01.2018
B-Juniorinnen-Hallenturnier beim FC Staad/CH
19.01.2018
B-Juniorinnen-Hallenturnier des FC Binzgen

21.01.2018
B-Juniorinnen-Hallenturnier beim FC Adliswil

28.01.2018
B-Juniorinnen-Hallenturnier beim PSV Freiburg

17./18.02.2018
B-Juniorinnen Hallen-Bezirks-Meisterschaften

03.03.2018
B-Juniorinnen Hallenturnier in Neftenbach/CH


Aktuelle Trainingszeiten B-Juniorinnen

Mittwoch
17.00 - 20.00 Uhr

Chilbihalle Waldshut


Hot News

 

B-Juniorinnen gewinnen Hallenturnier!


Überragender Turniersieger beim Damenturnier des FC Würenlingen


6 Spiele - 6 Siege - 30 : 2 Tore

7 : 0 / 4 : 1 / 7 : 0 / 2 : 0 / 6 : 1 / 4 : 0

 

Klasse Leistung Mädels


B-Juniorinnen gewinnen 1:0 gegen SC Sand!

Sensationeller Sieg gegen  Favorit
Bericht folgt

ESV mit Blitzstart!
Eine Woche nach dem Sieg in Böblingen erwarten wir den Tabellenzweiten SC Sand! Der ESV zeigt sofort, wer Herr im Hause sein soll, bereits in der zweiten Minute wehrt die Gäste-Torspielerin einen strammen Schuss von Lena Metzler zur Seite ab, dort reagiert Sarah Meister fulminant und drückt den Ball über die Linie! Eine sichtlich verunsicherte Gästemannschaft hat im weiteren Verlauf Mühe sich aus der eigenen Hälfte zu befreien. Lediglich Abschläge und der ein oder andere Befreiungsschlag überqueren die Mittellinie! Der ESV lässt in dieser Phase den Ball und den Gegner laufen! Fast die gesamte erste Hälfte drücken wir auf den zweiten Treffer, aber die Abwehrchefin oder die Torspielerin des SC verhindern in letzter Sekunde!

Halbzeit 1:0 für den ESV!

Nach dem Pausentee merkt man deutlich, daß die Gäste hier etwas mitnehmen möchten! Kurzzeitig geraten wir unter Druck, können aber die Situationen bereinigen und lassen den Gästen keinen Raum um Ihr gefährliches Kurzpass-Spiel aufzuziehen! Um dem Druck zu entkommen stellen wir ein wenig um und gewinnen wieder die Oberhand! Erst kurz vor Ende im Zuge der Schlussoffensive kommen die SC-Mädels nochmal zu 2-3 Chancen, die gefährlichste aber aus einem Freistoß, den Jasmina Chabbah im ESV-Kasten glänzend pariert! Endstand 1:0 Heimsieg / Winterpause 👍👍👍

Trainer Sven Rapp: Ich bin stolz auf diese Leistung! Wir haben eine der Top-Mannschaften der zweithöchsten deutschen Spielklasse nicht nur besiegt sondern Ihr über weite Strecken unser Spiel aufgezwungen!


B-Juniorinnen gewinnen 2:3 im Kellerduell!

Mädels holen 3 wichtige Punkte in Böblingen
Bericht Sven Rapp

Von Beginn an drücken wir die Heimmannschaft in die eigene Hälfte. Nach einem wunderschönen Freistoß von Juna Nier, den die Torspielerin zwar an die Latte lenkt, schiebt Chiara Lembo zur 0:1 Führung ein! Erst 5 Minuten waren bis dahin gespielt! Jetzt drehen die Mädels richtig auf und erspielen Chance um Chance. Latte, daneben oder pariert, es war nur eine Frage der Zeit bis der Spielstand erhöht wird, so glaubten ALLE an der Seitenlinie..... 20 Minuten Einbahnstraßen-Fussball, die Gastgeberinnen kamen lediglich kurz nach einem Abschlag oder einem Befreiungsschlag über die Mittellinie! Nach etlichen vergebenen Möglichkeiten rutsch ein langer Ball durch und Böblingen erzielt das 1:1! Anspiel, Ballverlust, langer Ball und das 2:1 für die Heimelf! Innerhalb 60 Sekunden kassieren wir 2 Tore, sind im Rückstand und der Rest der ersten Hälfte versuchen wir Ruhe reinzubringen!

Halbzeit 2:1 für Böblingen!

Trainer Sven Rapp platzte zur Pause der Kragen!

Ein Donnerwetter in der Halbzeit schallte durchs Stadion, der Trainer war mehr als nur angefressen! In der zweiten Hälfte rennen wir gegen ein Abwehrbollwerk an, lediglich eine Stürmerin schafft den Weg in unsere Hälfte des Platzes! So viele Chancen verpuffen und der Glaube an den Erfolg schwindet immer mehr! 7 Minuten vor Ende erkämpfen wir den Ausgleich... Marisa Meier erzielt den vielumjubelten Treffer! Jetzt wollen die Mädels noch mehr aber es dauert bis zur Schlussminute, ehe Lena Metzler nach überragendem Solo den entscheidenden Pass spielt und Larissa Müller cool den Ball zum Siegtreffer über die Linie schiebt! Endstand 2:3 Auswärtssieg 👍👍👍

Trainer Sven Rapp: Wir wollten hier von Beginn an den Sieg und gehen früh in Führung! Statt diese auszubauen lassen wir zwei Tore aus zwei Chancen zu! In der zweiten Hälfte drücken wir den Gastgeber hinten rein und machen zwar spät, aber hochverdient den Ausgleich und den Siegtreffer! Ich bin stolz darauf, wie mein Team sich diesen Erfolg erkämpft hat!


B-Juniorinnen verlieren Schlammschlacht!

TSV Frommern gewinnt 0:3
Bericht Sven Rapp

Mit Trauerflor und Schweigeminute für unseren lieben Rot-Kreuz-Dienst Albert starten wir in die Begegnung! Bis zu den Knöcheln standen die Torspielerinnen im Matsch. Beim Heimspiel der ESV Mädels gegen den TSV Frommern auf nahezu UNBESPIELBAREM Rasen ist die Partie bereits zur Pause entschieden. Die ersten Minuten brennen die Gäste ein Feuerwerk ab und drücken gleich auf die Führung. Lediglich Lilly-Emma Ebner mit unglaublich starken Reflexen hält uns im Spiel! In der 7. Minute fällt das 0:1, da hätte es auch schon 0:3 stehen können! Die gesamte erste Hälfte sind wir zu passiv, lassen die Gegner in aller Ruhe den Ball annehmen und kommen ein, zwei, oder drei Schritte zu spät. So steht es zur Pause 0:3.

Ein Donnerwetter in der Kabine scheint zwar den "Hallo-Wach-Effekt" zu bringen, denn in der zweiten Hälfte sind wir am Ball, schnüren die Gäste in deren Hälfte ein und lassen in der gesamten Halbzeit nur 2 Chancen zu. Vorne verpassen wir aber den entscheidenden Pass und dadurch die Möglichkeit auf einen Anschlusstreffer. Der Platz verschlechterte sich im Dauerregen von Minute zu Minute und man konnte deutlich erkennen, wieviel Kraft dies kostet. Endstand 0:3

Trainer Sven Rapp: Unser Platz war heute unbespielbar, daher sind wir froh das sich keines der Mädchen beider Mannschaften verletzt hat! Frommern war ein fairer Gegner und heute trotz der widrigen Verhältnisse einfach besser!


Interview mit Chef-Trainer Sven Rapp zum Saisonauftakt der B-Juniorinnen

Das schwere zweite Jahr!
Das Interview führte Admin Mathias Janisch

Am Samstag ist Saisonauftakt der B-Juniorinnen in der EnBW-Oberliga beim Titelanwärter SC Sand. Höchste Eisenbahn mit unserem Chef-Trainer Sven Rapp die kommende Saison zu durchleuchten. Schwerpunkt des Interviews ist die Saisonvorbereitung, die Neuzugänge und die Ziele für die bevorstehende Saison. Nach einem tollen neunten Platz im ersten Jahr als Aufsteiger in der EnBW-Oberliga, dürfen wir gespannt sein, wie das bekanntlich schwere zweite Jahr verlaufen wird.

Sven, da ich Dich eigentlich erst seit gut acht Wochen kenne, weiss ich eigentlich sehr wenig über deinen Karriereverlauf beim ESV. Da es bestimmt vielen Lesern so ergeht, gib uns doch zu Beginn einen kleinen Einblick über deinen Werdegang beim ESV Waldshut.

Ich habe die Juniorinnen in der Saison 2013/14 übernommen und ein Jahr später sind wir in der Kreisliga mit 20 Siegen aus 20 Spielen und einem Torverhältnis von über 180 Toren überragend Meister geworden und in die Verbandsliga aufgestiegen. Neben der Meisterschaft wurden wir Pokalsieger und Meister im Hallenbezirkspokal - ein Triple. Direkt im ersten Jahr in der Verbandsliga erzielten wir in der Saison 15/16 den dritten Platz und waren aufstiegsberechtigt für die Oberliga. Die erste Saison der EnBW-Oberliga schlossen wir in diesem Sommer mit einem neunten Platz ab.


Nach diesem tollen Ergebnis macht man in der Liga bestimmt auf sich aufmerksam. Klopfen dann grössere Vereine an der Haustür und werben Spielerinnen ab?

Natürlich macht man auf sich aufmerksam. Nach der Oberliga folgt schon die Bundesliga und grössere Vereine schauen auf talentierte Spielerinnen aus den unterliegenden Spielklassen. Im Umland zwischen Freiburg und den beiden Schweizer Nachbarn FC Zürich und FC Basel sind wir die Nummer eins. Die Kosten für einen kleinen Verein sind in der Oberliga immens und ohne Sponsoren und Eltern wäre eine erfolgreiche Saison undenkbar. Da haben natürlich grössere Vereine ganz andere Möglichkeiten.


Chef-Trainer Sven führte die Juniorinnen die EnBW- Oberliga
Co-Trainerin und Ehefrau Andrea Rapp - zuständig für Athletik, Kondition und Fitness

Ich denke mal, dass es nach der Saison auch Abgänge zu verzeichnen gab. Konnten die Neuzugänge die Abgänge kompensieren?

Wir haben vier Abgänge zu verzeichnen. Heutzutage stehen die Mädels unter einem enormen Leistungsdruck in der Schule, es werden Abschlussprüfungen geschrieben und die ganzen Strapazen einer Saison gehen auch an die Substanz der Spielerinnen. Denn in der Oberliga werden zu Auswärtsspielen weite Anfahrtswege in Kauf genommen. Da bleibt es nicht aus und ist absolut nachvollziehbar, dass einige Spielerinnen pausieren und sich auf ihren Schulabschluss fokussieren. Eine Spielerin hat altersbedingt in die Damenmannschaft des ESV gewechselt.

Die Kaderplanung ist seit Anfang Juli abgeschlossen und wir haben einen 23er-Kader mit elf Neuzugängen. Die neuen Mädels sind jung, aber für ihr Alter sehr stark und bringen gute Qualitäten mit. Im Mittelfeld und in der Defensive haben wir uns sehr gut verstärkt und sind auch durch die Neuzugänge im Sturm variabler und unberechenbarer geworden. Insgesamt schätze ich uns stärker ein als letzte Saison.

Euer Trainingslager fand auf dem ESV-Sportgelände statt und es wurden in der Vorbereitung einige Testspiele bestritten. Wie zufrieden bist Du mit dem Verlauf der Saisonvorbereitung?

Da der erste Spieltag noch in den Sommerferien stattfindet, mussten wir früh mit der Saisonvorbereitung beginnen. Die Hälfte der Spielerinnen sind über die Ferien mit ihren Eltern im Urlaub und daher ist es schwer, konsequent auf eine Startelf hinzuarbeiten. Zehn Testspiele sind gut bis sehr gut verlaufen, aber das eine oder andere Spiel wurde im Rahmen des Trainingslagers auch verloren. Leider mussten wir auch, bedingt aus Spielermangel, viele Testspiele absagen. Einige Spielerinnen haben noch Trainingsrückstand, aber wenn wir die Laufwege weiter einstudieren und das Spielsystem verinnerlichen, können wir schon eine gute Saison spielen.

Die ersten vier Spiele sind für den Saisonverlauf entscheidend.

Wenn wir schon bei dem Thema Saisonverlauf sind, verrätst Du uns das Saisonziel für die kommende Saison?

Zu Beginn der Saison haben wir drei Auswärtsspiele vor der Brust und unter den ersten drei Spieltagen verzeichnen wir zwei Aufstiegsaspiranten.  SC Sand und der FFV Heidenheim. Alle zwei Top-Mannschaften haben bei der Staffeltagung das Saisonziel "Aufstieg" ausgegeben. Von daher erwarten uns drei heisse Spieltage die richtungsweisend sind.

Generell wollen wir weniger Tore kassieren und unser Hauptaugenmerk liegt hierbei bei der Tordifferenz. Wir haben zu viele Tore kassiert, oft der Nervosität eines Aufsteigers geschuldet. Wir haben uns deutlich verstärkt und werden versuchen uns vom unteren Tabellendrittel fern zu halten. Für unsere zweite Oberliga-Saison haben wir uns Platz 5-6 vorgenommen!

Dazu müssen wir aber in den ersten vier Spielen 5-7 Punkte einfahren um oben mitzuspielen. Das wäre dann eine gute Ausgangsposition für die restliche Saison und die anderen Mannschaften hätten vor uns Respekt. Ich denke, dass sich die Favoriten zu Beginn der Saison ebenfalls noch schwer tun und sich im Trainingsrückstand befinden. Wir hoffen diese Situation für unseren Vorteil nutzen zu können und vielleicht gelingt uns die eine oder andere Überraschung. Wir fahren nicht nach Sand und Heidenheim als Punktelieferant und wollen dort auch was mitnehmen.

Sollten wir aber nach vier Spieltagen null Punkte haben und Tabellenletzter sein, dann wird es schwer das untere Tabellendrittel wieder zu verlassen. Daher werden die ersten vier Spieltage richtungsweisend für diese Saison!


Lieber Sven, ich Danke Dir für das aufschlussreiche Interview und wünsche den Mädels und dem gesamten Trainerteam eine erfolgreiche Saison. Euer Admin Matze