Herren

 

Hot Dates

 

Hot News

 

Herren - Torreiches Stadtderby!

3:4 gegen VfB Waldshut 2
Bericht Admin Mathias Janisch

Im Stadtderby zwischen dem ESV und dem VfB Waldshut 2, sahen die Zuschauer ein torreiches und unterhaltsames Spiel. Erst in den Schlussminuten entscheidet der VfB das Spiel für sich und untermauert den zweiten Tabellenplatz der Kreisliga C.

Der Spielverlauf war nichts für schwache Nerven, denn beide Mannschaften gingen mehrmals abwechselnd in Führung. Den Torreigen eröffnete der VfB in der 27. Minute durch Xhylazim Peci. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit erzielte unser ESV durch Kapitän Tobias Thoma den Ausgleich und mit 1:1 ging es in die Pause!

Der Schlagabtausch ging in die zweite Runde und diesmal ging der ESV in Front. Mihai Buzduga stellt auf 2:1 für die Gastgeber. Doch nur 7 Minuten später fällt wieder der Ausgleich im ESV-Stadion. Xhylazim Peci trifft erneut und es steht 2:2. Beide Mannschaften gaben sich mit dem Unentschieden nicht zufrieden und die Peci-Show ging weiter. Alush  Peci trifft zur erneuten Führung und der VfB hat das Spiel erneut gedreht. Aber die Antwort lies auf Seiten des ESV nicht lange auf sich warten. Dion Tabaku gleicht aus zum 3:3.

Die Zuschauer sahen ein wahres Topspiel, welches letztendlich doch noch einen Sieger fand. 3 Minuten vor Spielende macht Xhylazim Peci mit seinem Dreierpack den Deckel drauf und trifft zum 3:4 Endstand. Ärgerlich für den ESV, der ebenfalls mehrmals den Siegtreffer auf dem Fuß hatte.

Man kann unserem ESV trotz der Niederlage großen Respekt zollen, der sich nie aufgab und bis zum Ende um den Sieg gekämpft hat. Die Mannschaft beendet die Hinrunde mit einem beachtlichen dritten Tabellenplatz und hat sich trotz der 2 Niederlagen alle Optionen für die Rückrunde offen gehalten.

Wir gratulieren und danken der Mannschaft sowie dem Trainerstab für die tolle Hinrunde und wünschen Euch eine erfolgreiche Rückrunde, die bereits am kommenden Sonntag gegen den SV Eschbach 2 beginnt.


Herren kassieren erste Niederlage!

1:3 gegen SC Lauchringen
Bericht Admin Mathias Janisch

Im Topspiel der Kreisliga C ziehen unsere Herren den Kürzeren und unterliegen dem Tabellenführer SC Lauchringen 2 mit 3:1! Damit haben die Jungs die erste Niederlage in dieser Saison kassiert und den Kampf um die Tabellenspitze erstmal ad acta gelegt! Bereits zur Pause führten die Gastgeber deutlich mit 3:0! Den Ehrentreffer für den ESV erzielte in der 80. Minute Abdoussi Zouhair.

Der VfB Waldshut 2 ist nach dem 8:2 gegen den SV Berau 2 auf den zweiten Tabellenplatz geklettert und hat den ESV auf Platz 3 verbannt! Somit kommt es am nächsten Spieltag erneut zu einem Topspiel im Stadtderby gegen den VfB. Im letzten Spiel der Hinrunde heißt es nochmals alle Kräfte zu bündeln, um sich weiterhin in der oberen Tabellenhälfte zu etablieren.

Trotz dieser Niederlage kann man mit dem bisherigen Saisonverlauf mehr als zufrieden sein! Niemand hätte vor der Saison gedacht, dass unsere Multi-Kulti-Truppe um die Meisterschaft mitspielt!


Herren - Beschämendes Unentschieden!

1:1 im Hochschwarzwald
Bericht Admin Mathias Janisch

WAS WAR DENN DAS? Die Herren liefern bei der SG Höchenschwand-Häusern 2 ihr schlechtestes Spiel ab und bringen glücklich noch einen Punkt mit an den Hochrhein! Nach den vielen Lobeshymnen der vergangen Wochen, hagelt es heute Kritik! Die Jungs sind wieder geerdet und auf den Boden der Tatsachen zurück gekehrt! Die Leistung war noch nicht mal einer Kreisliga C würdig!

In Häusern starteten unsere Herren ohne Abwehrchef Guillaume Loten-Loten, der angeschlagen mit einer Knieverletzung auf der Bank Platz nahm. Mihai Buzduga stand der Mannschaft nach einer gelb-roten Karte gegen den FC Schlüchttal 2 ebenfalls nicht zur Verfügung.

In den ersten 45 Minuten war unsere Mannschaft zwar spielbestimmend aber viel zu behäbig und ideenlos. Zu dem war man in allen Spielsituationen und Zweikämpfen einen Schritt zu spät und zwischen Abwehr, Mittelfeld und Offensive klafften immer zu große Lücken. Mit Schönwetterfussball war bei frischen nordischen Temperaturen nichts zu erreichen. Die Abwehr schwimmte und ein vernünftiger Spielaufbau war von hinten heraus nicht zu erkennen. Dies wurde auch nicht besser, als Trainer Michele Di Benedetto handlungsbedarf sah und den angeschlagenen Guillaume Loten-Loten einwechselte. Das war ein Wechsel der Kategorie: "Den hätt´s nicht gebraucht"! Gium brachte auch keine frischen Akzente im Spielaufbau und die Unsicherheit in der Defensive war weiterhin vorhanden. Die Leistung der gesamten Mannschaft war unterirdisch, obwohl man den Willen der Mannschaft nicht absprechen möchte. Bewundernswert wie einfallslos auch der Gastgeber agierte. Er wusste mit der phlegmatischen Spielweise unserer Jungs nichts anzufangen und konnte sich keine Vorteile erspielen. Die Bälle wurden von den Gastgebern auch nur sinnlos aus dem Strafraum nach vorne gebolzt. Eine gerechte Punktteilung zur Pause! Die Spieler gingen mit hängenden Köpfen in die Kabine und die Zuschauer mit Augenkrebs ins Vereinsheim!

In der Pause warf Trainer Michele  den kopfballstarken Turabi Cindoruk ins Spiel und die Ausrichtung im zweiten Durchgang war damit klar zu erkennen. Über die Flügel wollte man das Spiel ankurbeln und Turabi mit Flanken füttern. Die Einwechslung machte sich in den ersten Minuten bezahlt, denn Turabi erzielte bereits in der 46. Minute die glückliche Führung des ESV. Es war zwar kein Kopfball, sondern ein leicht abgefälschter Schuss ins linke untere Eck. Wer glaube das dieser Treffer Sicherheit brachte, sah sich getäuscht. Noch im Freudentaumel der Gäste, hämmert Kai Böhler aus kurzer Distanz den Ball unhaltbar in den linken Winkel. Die ganze Abwehr des ESV sah nur zu und konnte den Ausgleich nicht verhindern. Das Spiel wurde ab jetzt auch nicht besser und immer zerfahrener, da nun auch langsam die Kräfte nach ließen. Das ständige Anlaufen und Pressen war kraftaufreibend. Fast wäre dem Gastgeber noch die Führung gelungen aber Enjold Tabaku glänzte mit einer starken Parade auf der Linie. Unser Torwart war der einzige, der eine ansprechende Form zeigte und unserer Mannschaft den Punkt sichert.

Turabi Cindoruk kam zur Pause und traf zur 1:0 Führung!
Enjold Tabaku in Bestform! Er sichert das 1:1 und überzeugte auf der Linie!

Fazit: Natürlich darf man Unentschieden spielen oder sogar ein Spiel verlieren. Aber so eine grottenschlechte Leistung beider Teams möchte man auch nicht in der Kreisliga C sehen.

So langsam muss man sich Gedanken machen, ob Mihai Buzduga wirklich den Unterschied macht. Ohne ihn lief wieder nichts zusammen. Hier sind Parallelen zur letzten Saison zu erkennen, als Mihai nach der Spielsperre nicht mehr zur Verfügung stand. Auch hier brach die Mannschaft ein und konnte an die Leistung der ersten Saisonspiele nicht anknüpfen!

Mit dem glücklichen Unentschieden verlieren die Herren die Tabellenführung und liegen punktgleich mit dem Tabellenführer SC Lauchringen 2 auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Lauchringer gewinnen beim FC Schlüchttal mit 1:2 und bleiben mit unseren Jungs weiterhin ungeschlagen in der Kreisliga C!


Heino Nussberger!

Ein "Terrier" beißt sich durch!
Bericht Admin Mathias Janisch

Ein Spieler hat in den letzten Wochen positiv für Aufsehen gesorgt! Heino Nussberger, liebevoll der "Terrier" oder "Opa der Herrenmannschaft" genannt! Heino ist letztes Jahr als Spieler der Herrenmannschaft beigetreten, konnte aber letzte Saison aufgrund einer Knieverletzung nie am Spielbetrieb teilnehmen. Hier zeichnete sich schon ab, dass Heino auch abseits des Platzes ein Volltreffer für den Verein ist! Fürsorglich kümmerte er sich am Rande des Geschehens um die Sportplatzanlage, versorgte die Mannschaft mit Getränken und leistete erste Hilfe auf dem Platz. Wo immer jemand gebraucht wurde, Heino war zur Stelle!

Diese Saison engagiert er sich weiterhin abseits des Spielbetriebs und unterstützt unseren noch verletzten Platzwart "Hasi" wo es nur geht. Der Rasen wird momentan von Sven Rapp und Heino in Schuss gehalten! Hier für ein herzliches Dankeschön Jungs!

Heino hat inzwischen seine Verletzung auskuriert und  in der Sommerpause an seinem Comeback gearbeitet. Der älteste aktive Spieler der Herren ist inzwischen Trainingsweltmeister und hat keine Trainingseinheit verpasst. In den ersten Spielen kam Heino nur als Ersatzspieler zum Einsatz und hat sich zunehmend ins Team zurück gekämpft. Am 5. Spieltag gegen den SV Rheintal überzeugte Heino als linker Verteidiger und biss sich wie ein "Terrier" in die Waden der Gegenspieler. An ihm kommt man zur Zeit nur sehr schwer vorbei. Diese gute Leistung wurde von Trainer Michele Di Benedetto sofort mit einem Platz in der Startelf gegen den FC Schlüchttal belohnt. Sein Ehrgeiz und seine Trainingsbereitschaft hat sich positiv für ihn und die Mannschaft bezahlt gemacht und sollte anderen Spielern Mut machen.

Heino hat sein Ziel nie aus den Augen verloren!
Der "Terrier" beißt wieder zu!

Heino ist  auf und neben dem Platz ein Vorbild! Der Verein kann sich glücklich schätzen, solch einen engagierten und liebevollen Menschen in seinen Reihen zu haben.

Wir wünschen Ihm weiterhin eine erfolgreiche und vor allem verletzungsfreie Saison!


Herren triumphieren im Topspiel!

3:1 gegen FC Schlüchttal 2
Bericht Mathias Janisch

Im Topspiel des 6. Spieltags überzeugen die Herren in Unterzahl gegen den Tabellenzweiten FC Schlüchttal 2 und bauen die Tabellenführung weiter aus!

Die Sonne schien, das "Zäpfle" war kalt gestellt und die Bratwurst lag auf dem Grill. Die perfekte Grundlage für ein tolles Fußballspiel im ESV-Stadion!  Die zahlreich erschienen Zuschauer wurden an diesem Nachmittag nicht enttäuscht und erlebten ein spannendes, hitziges und kampfbetontes Spiel mit 4 Toren, 10 gelben Karten und einen gelb-roten Platzverweis!

Die Anfangsminuten gehörten klar dem Gastgeber, denn die Jungs spielten von Beginn an nach vorne und überraschten die Schlüchttaler mit schönen Kombinationen. Das Spiel der Gäste wirkte dagegen behäbig und sehr defensiv ausgerichtet. Trotzdem fand der ESV die Lücken und Tobias Thoma setzte bereits nach 5 Minuten den ersten Warnschuss ab, den Torhüter Maximilian Müller mustergültig mit einem Reflex parierte. Die Zuschauer auf seitens der Gastgeber waren über die offensive Marschroute erfreut und holten sich zufrieden ihre erste Bratwurst am Grill. Aber bitte nicht das Spielfeld aus den Augen verlieren, denn in der 14. Minute packte Mihai Buzduga seinen Zauberfuß aus und setzte den Ball in den oberen linken Winkel zur verdienten 1:0 Führung! Im weiteren Spielverlauf hatten unsere Jungs die Partie im Griff und spielten auf das zweite Tor. Dies lies nicht lange auf sich warten, denn in der 34. Minute erzielte Kapitän Tobias Thoma mit einem glanzvollen, aber nicht unhaltbaren Freistoss das 2:0. Torwart Maximilian Müller flutschte der Ball über die Fingerspitzen und der Ball tropfte hinter der Torlinie ins Netz! Bis dahin eine ordentliche und sehenswerte Partie des ESV!

Kapitän Tobias Thoma mit einem tollen Freistoss zum 2:0
Emanuele Lüthy stark im Zweikampf! Gewann über 90% seiner Kopfbälle!

Doch nach der komfortablen  Führung wurden unsere Herren schlampig und die Grundordnung ging verloren. Zu dem hat man sich von den Gästen provozieren lassen, denn die Schlüchttaler waren mit der deutlichen und überraschten Führung keinesfalls einverstanden. Man ging in der Wortwahl nicht gerade zimperlich miteinander um und es hagelte gelbe Karten im Minutentakt. 5 gelbe Karten kassierte der ESV bis zur 45. Minute und nur eine davon resultierte durch ein Foulspiel von Mihai Buzduga. Hier hatten sich unsere Jungs wie so oft wieder nicht im Griff. Als dann noch in der 43. Minute Abdoussi Zouhair in aussichtsreicher Position das 3:0 liegen lässt und der darauffolgende Kontor der Gäste zum 2:1 in unserem Tor zappelte, platzte Trainer Michele Di Benedetto der Kragen. Wäre es ein Abendspiel gewesen, hätte es kein Flutlicht gebraucht! Der Trainer glühte wie ein Pizzaofen und die Jungs mussten in der Pause zum Rapport antreten. Die deutlichen Worte des Trainers waren über den ganzen Platz zu hören, denn ein fast schon gewonnenes Spiel gaben die Herren wieder aus der Hand. Die Worte trugen Früchte, denn in der zweiten Halbzeit sah man wieder unseren gewohnten ESV!


Im zweiten Durchgang machte der FC Schlüchttal druck und drang auf das zweite Tor. Unseren Jungs gelangen nur noch wenige Entlastungsangriffe, standen aber defensiv wie ein Fels in der Brandung. Die Gäste bissen sich an uns die Zähne aus und die Spielweise  wurde rauer. Jetzt kassierte der FC Schlüchttal seine 5 gelben Karten, die vorwiegend aus wiederholten Foulspiel resultierten. Aber in der 60. Minute dann die gelb-rote Karte für Mihai Buzduga, der wegen Meckerns vom Platz musste.  Das war ein Schock! Denn jetzt mussten unsere Jungs noch 30 Minuten in Unterzahl dagegen halten. Michele Di Benedetto hatte jetzt alle Hände voll zu tun und wechselte taktisch und klug die verwarnten Spieler aus und ein. Keine leichte Aufgabe mit noch weiteren 4 verwarnten Spieler auf dem Platz. Als Defensivverbund wuchs die Mannschaft über sich hinaus und machte kämpferisch ihr bestes Ligaspiel. Eine tolle Moral legten die Männer auf den Platz und brachten den Gegner zum verzweifeln. Zu dem machte Enjold Tabaku im Tor ein starkes Spiel und hielt seinen Strafraum sauber.

Zehn Minuten vor Schluss wechselte Michele den erschöpften Abdoussi Zouhair aus, der unermüdlich die Gegner anlief. Für ihn kam Sascha Atalla ins Spiel und der machte noch in der gleichen Minute der Einwechslung mit seinem ersten Ballkontakt den Deckel drauf. Sein Treffer zum 3:1 brachte ein ganzes Stadion zum jubeln. Das war die Entscheidung! Nach dem Spiel kannte der Jubel keine Grenzen mehr und die Jungs feierten bis in die Abendstunden!

Sascha Atalla erlöste den ESV mit seinem 3:1!
MAN OF THE MATCH - Trainer Michele Di Benedetto

Ein grandioser, erkämpfter und am Ende hochverdienter Sieg, der ganz deutlich auch die Handschrift des Trainers erkennen läßt. Mit seinen taktischen Anweisungen und überlegten Auswechslungen steuerte er einen großen Anteil zum heutigen Sieg bei. Zu dem gelang ihm in den Schlussminuten die entscheidende Auswechslung mit Sascha Atalla zum 3:1 Endstand. Er und sein Trainerteam haben den ESV wieder auf Kurs gebracht und die Mannschaft ist in dieser Saison ein ganz klarer Kandidat für die oberen Tabellenplätze.

Daher ist Trainer Michele Di Benedetto heute "MAN OF THE MATCH"!

Die Mannschaft ist vom Jäger zum Gejagten geworden und so langsam haben alle Mannschaften in der Liga mitbekommen, welches Potenzial in der Mannschaft steckt. Wenn das Team weiterhin so konzentriert auf dem Platz agiert und die Anweisungen der Trainer befolgt, dann erwartet uns noch eine geile Saison!

Wir gratulieren der Mannschaft zu einem sehenswerten Sieg!

Ein kühles "Zäpfle" auf unseren ESV!


Herren holen 4. Sieg in Folge!

2:4 beim SV Rheintal 2
Bericht Mathias Janisch

Unsere Jungs punkten beim Tabellenschlusslicht SV Rheintal 2 und holen den vierten Sieg in Folge!

Bereits nach sechs Minuten geht der ESV Waldshut durch ein Eigentor von Nico Bölle in Führung. Ein frühes Tor das unseren Herren Sicherheit geben sollte. Mihai Buzduga trifft noch vor der Halbzeit und mit einem komfortablen Vorsprung von 0:2 geht es in die Pause!

Doch wer jetzt an einen Spaziergang geglaubt hat, sah sich getäuscht. Innerhalb von vier Minuten (52', 56') erzielt Lukas Mühlhaupt den Ausgleich für den SV Rheintal 2 und bringt unsere Jungs mächtig in Schwierigkeiten. Jetzt war der Tabellenführer gefordert, tat sich aber phasenweise sichtlich schwer. Erst in der 67. Minute kam die Erlösung und die erneute Führung für den ESV durch Abdoussi Zouhair. Dieser markierte ebenfalls in der 89. Minute mit seinem Doppelpack den 2:4 Endstand!

Das Ergebnis täuscht, denn unsere Jungs kamen teilweise ganz schön ins Schwimmen. Am kommenden Sonntag den 7. Oktober, kommt der Tabellennachbar FC Schlüchttal 2 ins ESV-Stadion und uns erwartet ein heißes Match um die Tabellenspitze!

Trainer Michele Di Benedetto sah den vierten Sieg in Folge!
Doppelpack von Abdoussi Zouhair!

Herren marschieren weiter!

5:1 Derbysieg gegen SV Gurtweil 2
Bericht Mathias Janisch

Im Zuge des Oktoberfestes kam es am 4. Spieltag der Kreisliga C zu einem tollen Derby zwischen dem ESV und SV Gurtweil 2. Bei windigen aber sonnigen Wetter, stürmten unsere Jungs zu einem ungefährdeten 5:1 Sieg und behalten die Tabellenführung inne!

Am Anfang kam das Derby ins Stocken und wollte nicht so richtig Fahrt aufnehmen. Groß war der Respekt voreinander und aufgrund der letzten Saison (Spielabbruch) lag ein förmliches Knistern in der Luft. Vorweg sei schon mal gesagt, dass man allen Protagonisten, einschließlich dem jungen Schiedsrichter Jamy-James Knittle, ein sehr gutes Zeugnis ausstellen darf. Ein sehr faires Spiel von beiden Seiten machte die letzte Saison vergessen!

Intensive aber faire Zweikämpfe!
Hellwach und fokusiert!

In den ersten 20 Minuten wirkte das Spiel unserer Mannschaft schwerfällig und lies die schönen Kombinationen der letzten Spieltage vermissen. Der SV Gurtweil 2 machte von Beginn an den frischeren Eindruck und kam nach 15 Minuten auch zur ersten nennenswerten Chance, als Ersatztorwart Sandro Di Benedetto der Ball durch die Finger flutschte! Die Gäste-Fans machten ordentlich Alarm auf der Tribüne und konnten die erste Großchance bejubeln.

Diese Aktion rüttelte unseren ESV wach und die ersten kleineren Chancen konnten wir auf unserem Konto verbuchen. In der 22. Minute dann endlich die ersehnte Führung für unsere Jungs. Eine schöne Einzelaktion von Mihai Buzduga bringt das 1:0. Wie so oft von ihm gesehen, knallte er den Ball von der linken Außenbahn in den rechten oberen Winkel. Sensationell! Das war der Dosenöffner und nur 5 Minuten später stellt Kapitän Tobias Thoma auf 2:0! Auf der Gästetribüne kehrte allmählich Ruhe ein, denn nach dem guten Beginn der Gäste war man aufgrund des zwischenzeitlichen Ergebnisses sichtlich geschockt!

Die Gastgeber machten weiter Druck und ruhten sich auf diesem Ergebnis nicht aus. In der 40. Minute rennt Abdoussi Zouhair allein auf Torwart Francisco De Azevedo Pinheiro zu und behält die Nerven! Mit seinem 4. Treffer der Saison stellt er auf 3:0. Auch Mihai erzielt noch im ersten Durchgang mit einem sehenswerten Freistoß seinen 4. Saisontreffer! Das war die Vorentscheidung und man ging mit 4:0 in die Halbzeit!

Zuri behält die Nerven und erzielt das 3:0
Emanuele Lüthy im Zweikampf!

In der zweiten Halbzeit muss man dem SV Gurtweil 2 Respekt zollen, die trotz der klaren Führung des ESV nicht aufsteckten und stets den Weg nach vorne suchten. Zwei Glanzparaden von Sandro verhindern die Anschlusstreffer der Gäste! Im Gegenzug hat Sascha Atalla das 5:0 auf dem Fuß, aber sein Volley geht weit übers Tor.

In der 76. Minute belohnen sich die Gurtweiler und erzielen durch Jose Ricardo Nogueira Magalhaes das 4:1! Wieder pariert Sandro mit einem starken Reflex aber der Ball springt Ricardo direkt vor die Füße. Der Treffer war trotz der klaren Führung unserer Jungs verdient, denn die Anzahl der Chancen nahmen zu.

In der 88. Minute dann die letzte Aktion des Spiels. Ein eng geführter Zweikampf im Strafraum bringt den Elfmeter für den ESV und die gelb-rote Karte für Marius Boll. Abwehrchef Guillaume Loten-Loten verwandelt den Strafstoß sicher zum 5:1!

Sacha Atalla mit vollem Risiko. Der Ball geht aber weit übers Tor!
Sandro Di Benedetto mit starken Paraden auf der Linie!

Eine taktisch gut eingestellte Mannschaft durch Trainer Michele Di Benedetto fährt den 3. Sieg der Saison ein und bleibt weiterhin Tabellenführer der Kreisliga C!

Glückwunsch an die gesamte Mannschaft und den Trainerstab!


Herren erobern die Tabellenspitze!

2:3 in Nöggenschwiel
Bericht Mathias Janisch

Das zweite Auswärtsspiel war von der Spannung und der Dramatik kaum zu überbieten! Am Ende gewinnt der ESV glücklich aber hoch verdient bei der zweiten Mannschaft des SV Nöggenschwiel mit 2:3!

Co-Trainer Kasim Kinir übernahm an der Linie das Zepter und stellte die Mannschaft zu Beginn an um. Turabi Cindoruk rutschte in die Startelf und sollte die Defensive stabilisieren. Für ihn weichte Dion Tabaku auf die Bank. Mit Powerplay starten unsere Jungs ins Spiel und schnüren die Gastgeber in ihrer eigenen Hälfte ein. Es folgen Großchancen im Minutentakt die von einem überragenden Wolfgang Häusler im Tor des SVN vereitelt werden. Allein Abdoussi Zouhair hatte fünf 100%ige auf dem Fuß und brachte den Ball nicht im Kasten unter. Letzte Woche noch "Man of the Match" heute "Mr. Chancentod". Allein er hätte unsere Mannschaft bis zur Pause mit mindestens 3:0 in Front bringen müssen. Aber auch andere hatten in Wolfgang Häusler ihren Meister gefunden. Mihai Buzduga lässt zwei Chancen liegen und Kapitän Tobias Thoma gesellt sich in die Liste der vergebenen Chancen ebenfalls dazu. Nöggenschwiel setzt nicht einen Schuss auf unser Tor ab und spielt eine grottenschlechte erste Halbzeit. Im Gegenzug war es von unseren Jungs bis dahin das beste Spiel der Saison. Enttäuschend geht es für den ESV mit 0:0 in die Pause!

In zweiten Durchgang waren die Gastgeber präsenter und nahmen endlich am Spielbetrieb teil. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, die zunehmend an Fahrt gewann und für verrückte 45 Minuten sorgte. Der eingewechselte Dion Tabaku kam für Zuri ins Spiel und war gleich an der ersten Szene vor dem SVN-Tor beteiligt. Mit einem beherzten Einsatz gewinnt er an der Toraus-Linie einen Zweikampf und spielt den Ball mit viel Übersicht zu Mihai Buzduga der direkt an Emanuele Lüthy weiterleitete. Emi nutzte die Chance und brachte unsere Jungs mit 0:1 in Führung. Aber nur eine Minute später kassiert eine desolate Hintermannschaft des ESV den Ausgleich zum 1:1. "Nimm du Ihn, ich hab ihn sicher!" - besser kann man diese Szene nicht beschreiben. Drei Abwehrspieler und unserer Torwart Enjold Tabaku gehen zeitglich auf einen Spieler zu und behindern sich gegenseitig. Der erste Schuss auf unser Tor zappelt im Netz und bringt den glücklichen Ausgleich der Gastgeber.

Unbeeindruckt vom Treffer spielen unsere Jungs weiter nach vorne und belohnen sich mit der erneuten Führung zum 1:2 durch einen sehenswerten Freistoss von Mihai Buzduga. Aber nur zwei Minuten später fällt erneut der Ausgleich! Ein überflüssiges Foul an der Strafraumgrenze bringt ebenfals per Freistoss das 2:2!

Nun lagen die Nerven bei den ESV-Zuschauern blank und so langsam ärgerte man sich über die vergebenen Chancen in Hälfte eins. Es entwickelten sich turbulente Schlussminuten auf dem Rasen und beide Teams wollten jetzt den Sieg. Das glücklichere Ende hatte der ESV und ging mit einem umstrittenen Foul an Mihai Buzduga als Sieger vom Platz. Der Gefoulte trat selbst zum Freistoss an, aber scheitert am grandiosen Keeper der Gastgeber. Dieser läßt den Ball allerdings unglücklich nach vorne abprallen und Mohamad Mosa Delshad staubt ab zum 2:3!

Mohamad Mosa Delshad erlöste den ESV mit dem 2:3 Siegtreffer!

Die Schlussminuten gehörten Schiedsrichter Nicolau Battista, der mit zwei fragwürdigen Entscheidungen für Unverständnis sorgte. Zweimal vereitelte ein Spieler des SVN als letzter Mann regelwidrig eine Großchance des ESV. Einmal per Handspiel und  einmal per Trikotzupfer. Statt zweimal ROT gab es jeweils nur die gelbe Karte für die Gastgeber!

Nach 90 Minuten kam der ersehnte Abpfiff und unsere Jungs gewinnen aufgrund der vielen Spielanteile und Großchancen verdient mit 2:3 im Rosendorf!

Glückwunsch an die gesamte Mannschaft und an CO-Trainer Kasim Kinir!


Herren - MEGA Heimfete!

4:0 gegen SG Mettingen-Krenkingen 2
Bericht Mathias Janisch

Was für ein geiles Spiel!
Beim ersten Heimspiel dieser Saison schicken unsere Jungs die SG Mettingen-Krenkingen 2 mit 4:0 zurück ins Steinatal! Die Herren knüpften an der guten Leistung der zweiten Halbzeit in Eschbach an und zeigen sich in dieser noch jungen Spielzeit bereits in Topform!

Trainer Michele Di Benedetto warnte vor dem Spiel vor den spielstarken Gästen und brachte eine taktisch und gut eingestellte Mannschaft auf den Rasen. Sehr konzentriert gingen die Herren in die Partie und erspielten sich von Beginn an gute Chancen. Bis zum Führungstreffer waren die Jungs in allen Punkten überlegen. Zweikampfstark und ballsicher präsentierte sich die Mannschaft in den ersten Minuten und überraschte die Gäste mit tollen Offensivfussball. In der 14. Minute erzielte Mihai Buzduga mit einem schönen Distanzschuss aus 22 Metern die hoch verdiente Führung. Nach dem Treffer zogen die Gäste das Tempo an und bis zur Halbzeit wurde es eine ausgeglichene Partie. Weitere Chancen auf beiden Seiten brachten aber keinen zählbaren Erfolg!

In der zweiten Halbzeit kam Kapitän Tobias Thoma auf den Platz und setzte neue Akzente nach vorne. Ihm war es mit zwei tollen Vorlagen mit zu verdanken, dass im weiteren Spielverlauf unserem Neuzugang Abdoussi Zouhair ein "lupenreiner Hattrick" gelang. Mit seinen drei Treffern (64', 84' 85') zerlegte er die Gäste im Alleingang! Gratulation und Glückwunsch für die heutige Auszeichnung "Man of the Match"!

Der gesamten Mannschaft zollen wir ein großes Lob für ihr diszipliniertes Auftreten.
Eine geschlossene Mannschaftsleistung bringt den verdienten Sieg gegen spielstarke Gäste!

Abdoussi Zouhair gelang ein lupenreiner Hattrick!
MAN OF THE MATCH!

Herren - Impulsiver Auftakt

2:2 beim SV Eschbach 2
Bericht Mathias Janisch

In einem spannenden und umkämpften Spiel, trennen sich der ESV Waldshut und der SV Eschbach 2 zum Liga-Auftakt unentschieden! Die Zuschauer sahen ein nervenaufreibendes Derby, welches aus Sicht des ESV am Ende leider nur mit einem Punkt belohnt wurde!

In der ersten Halbzeit gab es auf beiden Seiten kein Abtasten und es wurde von Beginn an der Weg zum Tor gesucht. Der SV Eschbach ging das Spiel sehr konzentriert an und erspielte sich zunehmend mehr Spielanteile. Begünstigt wurde das sichere Auftreten der Gastgeber durch die Unzufriedenheit unserer Mannschaft und das ständige Nörgeln über einige Mitspieler in unseren Reihen. Ein hektischer Spielaufbau seitens des ESV endete meistens mit ungenauen Bällen in die Spitze und der Frust war der Mannschaft spürbar anzusehen. Das beflügelte den SVE im ersten Spielabschnitt zunehmend und es folgte nicht unerwartet in der 35. Minute das 1:0 durch Konstantin Nagel. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit kam es für unsere Jungs noch schlimmer, denn ein Eigentor in der 40. Minute durch Shimal Al Selivani brachte dem SV Eschbach die sichere Pausenführung zum 2:0.

Guillaume Loten-Loten war in der ersten Halbzeit mit seinen Vorderleuten unzufrieden
Hätte gerne auf sein Tor verzichtet! Shimal Al Selaivani

Trainer Michele Di Bendedetto ging angefressen mit seinen Jungs in die Pause und in der Kabine zog ein Unwetter auf. Die ständige Unzufriedenheit einiger Spieler auf dem Platz hat dem Trainer nicht gefallen. Die Halbzeitansprache zeigte Wirkung!  Zudem weiß man nicht, was Michele seinen Jungs in den Pausentee rührte, aber der Stoff war wirkungsvoller als die Shisha der Ultras des SVE!

Wie beflügelt spielten unsere Jungs jetzt auf das Tor der Gastgeber. Der ESV lies dem SVE im zweiten Durchgang keine Luft zum atmen und die kleinen Entlastungsangriffe der Eschbacher verpufften an der Strafraumgrenze. Unsere Defensive um Guillaume Loten-Loten und Dion Tabaku stand nun stabil und sicher. Im Zentrum wurde endlich gewirbelt und Kapitän Tobias Thoma sowie Mihai Buzduga leiteten einen Angriff nach dem anderen ein. Tobias  belohnte sich selbst mit seinem Anschlusstreffer in der 54. Minute zum 2:1. Nochmals wurde der Druck erhöht und das Tor setzte neue Kräfte frei. Ein Freistoss, getreten von Mihai, verlängert Dion Tabaku per Kopf ins lange Eck zum hochverdienten Ausgleich. Innerhalb 10 Minuten war die Führung für den SV Eschbach futsch und das Spiel wieder auf Null gestellt.

Mihai Buzduga wirbelte wie gewohnt durchs Zentrum
Enjold Tabaku an beiden Gegentreffern
chancen
los!
Belohnte seine gute Leistung mit einem Tor! Kapitän Tobias Thoma

Jetzt wollte der ESV den Sieg und der wäre auch in diesem Moment verdient gewesen. Denn der eingewechselte Dritan Kikino scheitert nur 5 Minuten später am linken Pfosten und Neuzugang Abdoussi Zouhair wird frei vorm Tor zurückgepfiffen aufgrund einer umstrittenen Abseitsposition.
Ärgerlich für den ESV... glücklich für den SVE!

Wie immer zuverlässig und aggressiv! Edison Margegaj
Mohamad Mosa Delshad setzte gute Akzente nach vorne!

Die letzten Minuten gehörten wieder dem Gastgeber, der durch gefährliche Kontor jederzeit Gefahr ausstrahlte. Doch der eingewechselte Terrier (Heino Nussberger) biss sich an den Waden der Gegner fest und vereitelte einige gute Angriffe der Eschbacher. Mehr als ein Freistoss und eine Ecke, sprangen im zweiten Durchgang für den SVE nicht heraus.

Ein packendes Spiel findet keinen Sieger aber aufgrund der zweiten Halbzeit gingen unsere Jungs als gefühlter Sieger vom Platz!

Wenn die Mannschaft an die Leistung der zweiten Halbzeit anknüpfen kann, ist in dieser Saison einiges möglich. Glückwunsch an die gesamte Mannschaft für ein tolles Auswärtsspiel ab der 46. Minute!


Herren - 9:0 gegen DTFV Bad Säckingen!

Überzeugender Auftritt!
Bericht Michael Fulde

Am Sonntag den 26. August stand das letzte Vorbereitungsspiel an. Gegen den DTFV Bad Säckingen sollte nochmals in Bestbesetzung der Ernstfall geprobt, die nötige Abstimmung und Routine gefunden und einige Spielzüge umgesetzt werden. Bereits vor Spielbeginn schwor Trainer Michele die ganze Truppe auf die Saison ein und gab allen Spielern wichtige Anweisungen mit auf den Weg.

Bereits zu Spielbeginn konnte man der Mannschaft anmerken, dass Sie diese Anweisungen befolgen wollte. So dauerte es lediglich 8 Spielminuten bis der ESV mit 1:0 durch Dion Tabaku in Führung ging. Nur drei Minuten später erzielte Dion seinen zweiten Treffer. Mit guten und sicheren Ballstafetten und deutlich mehr Geduld und Spielwitz als noch in den vergangenen Wochen, wurden immer mehr Chancen herausgespielt. Sehenswert dann in der 24. Spielminute der Kopfballtreffer von Turabi Cindoruk nach einer Ecke von Tobias Thoma. Nur zwei Minuten später erhöhte Michael Fulde aus spitzem Winkel auf 4:0, ehe in der 29. Spielminute Abdoussi Zouhair mit viel Willen zum 5:0 traf. Vor der Pause gelang nach einer weiteren Ecke durch Turabi Cindoruk das 6:0. Allen Beteiligten war da längst klar, dass das Spiel damit gelaufen ist, doch galt es Konstanz und Kontinuität zu demonstrieren.

Ihm tat der Urlaub richtig gut: Dion Tabaku mit 3 Treffern!
Ging zufrieden vom Platz: Turabi Cindoruk gelang ebenfalls ein Dreier!

In den ersten 10 Minuten der zweiten Hälfte gelang das auch nochmals ordentlich, sodass Sascha Atalla in der 52. Minute auf 7:0 stellte, ehe das Spiel anschließend zunehmend verflachte. Einige Fehlpässe und unsauber zu Ende gespielte Angriffe kosteten vermutlich weitere Tore. In der 80. Minute gelang schließlich das 8:0 durch Turabi Cindoruk und in der 90. das 9:0 durch Dion Tabaku. Insgesamt konnte die Mannschaft mit dem Ergebnis und Spielverlauf sehr zufrieden sein, auch wenn allen Beteiligten klar war, dass gegen spielstärkere Mannschaften noch weitere Leistungssteigerungen folgen müssen. Wir bedanken uns herzlich bei unseren Gästen DTFV Bad Säckingen für das Testspiel.


Herren - 3:1 gegen SpVgg Andelsbach!

Im Testspiel erfolgreich
Bericht Michael Fulde

Nach der deutlichen Niederlage im Alpfen-Cup gegen die SPVGG Andelsbach, galt es im heutigen Spiel einiges gut zu machen. Mit einem deutlich breiter aufgestellten Kader und etlichen Urlaubsrückkehrern konnte Co-Trainer Kasim aus dem Vollen schöpfen. Bereits zu Beginn der ersten Halbzeit merkte man der Mannschaft an, dass sie das letzte Ergebnis vergessen machen wollte. Allerdings kam es immer wieder zu Abseitspositionen, wodurch die eigenen Angriffe nicht konsequent zu Ende gespielt wurden. Etwas überraschend folgte dann mit der zweiten Chance die Führung für die Gäste. Mit diesem Ergebnis ging es anschließend auch in die Pause.

In der zweiten Hälfte taten sich zu Beginn beide Mannschaften bei mehr als 30 Grad äußerst schwer echte Torchancen rauszuspielen. So bedurfte es eines Patzers der gegnerischen Mannschaft, bei welchem ein zum Torwart gespielter Kopfball über den Keeper ins Tor der Andelsbacher flog. Mit dem Ausgleichstreffer wurden unsere Herren endlich wieder sicherer und spielten zielstrebiger Richtung Führung. Diese folgte schließlich sehenswert per Hackentreffer in der 82. Minute durch Mihai Budzuga, nach feiner Vorarbeit von Tobias Thoma. In der 90. Minute gelang schließlich nach Foulelfmeter das 3:1 durch Mohamad Mosa Delshad.

Wir bedanken uns bei unserem Gegner für das Testspiel und wünschen der SPVGG Andelsbach eine erfolgreiche Saison.


Herren - 5. Alpfen-Cup 2018!

Mit 0:9 ausgeschieden
Bericht Admin  Mathias Janisch

Mit 0:9 gegen die SpVgg Andelsbach ist der ESV genau wie letztes Jahr beim Alpfen-Cup mit null Punkten aus drei Spielen sang und klanglos ausgeschieden. Auch im letzten Gruppenspiel waren die Jungs chancenlos und verabschieden sich als Gruppenletzter.

Bereits am kommenden Sonntag, den 19.08.2018 um 15 Uhr treffen beide Mannschaften auf dem ESV Sportplatz wieder aufeinander. Wir hoffen bei diesem Vorbereitungsspiel wieder alle Mann an Bord zu haben, um einen besseren Auftritt unserer Jungs zu sehen.


Herren - 5. Alpfen-Cup 2018!

0:5 - Aus und vorbei
Admin Mathias Janisch

Der ESV sorgt wie letztes Jahr für einen hohen Unterhaltungswert beim Alpfen-Cup! Starke 20 Minuten reichten nicht aus, um den SV Waldhaus 2 zu bezwingen. Zu dem hatten unsere Neuzugänge Adrian Heitzmann und Abdoussi Zouhair einen rabenschwarzen Tag erwischt. An ihnen wollen wir aber keinesfalls die Niederlage fest machen. Trainer Michele Di Benedetto musste wieder alle Register ziehen um überhaupt 11 Mann auf den Platz zu bekommen. Ungünstige Anstoßzeit, Spieler im Urlaub und Verletzungen würfelten eine Mannschaft auf den Platz, die so noch nie zusammen gespielt hat.

Die ersten 20 Minuten sahen noch vielversprechend aus und der ESV hätte in Führung gehen müssen. Doch Abdoussi Zouhair hatte einen Blackout als er alleine vorm Tor des SV Waldhaus stand. Da die komplette Hintermannschaft der Brauerei-Elf Abseits rief, blieb Abdoussi einfach stehen, obwohl Schiedsrichter Lothar Lehmann die Szene nicht unterbrach. 4 Minuten später schenkten wir dem SV Waldhaus die Führung, da die Jungs den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachten. Auch der nächste Angriff unserer Herren war sehenswert. Eine Doppelchance bringt nicht den verdienten Ausgleich. Erst scheitert Kapitän Tobias Thoma frei vor Torwart Andreas Berger, der den Ball noch mit einer Glanzparade von der Linie kratzte. Im Nachschuss brachte Abdoussi den Ball auch aus 9 Metern nicht über die Linie und schickte den Ball Richtung Albtal ins nirgendwo. Vor zwei Tagen hätte er diesen Schuss noch cool versenkt. Auch am zweiten Gegentreffer war Abdoussi wieder im Mittelpunkt, denn er spielte den Ball unglücklich zur Hintermannschaft, die in der 30. Minute das 2:0 nicht verhindern konnte. Ab da war das Spiel eigentlich schon gelaufen.

Unglücklicher Tag der Neuzugänge!

Adrian Heitzmann: Eigentor und unachtsam beim 3:0! Ansonsten eine solide Partie.
Abdoussi Zouhair: Kein Zielwasser und haderte zu viel mit sich selbst!

In der zweiten Halbzeit ging es so weiter wie es aufgehört hat. Für einen kleinen Augenblick verlor Adrian Heitzmann seinen Gegenspieler Daniel Hägele aus den Augen und dieser erzielte in der 48. Minute das 3:0 für den SVW. Nach dem 4:0 durch Manuel Hägele, setzte Adrian mit einem Eigentor in der 90. Minute noch den Deckel drauf.

Natürlich nahmen alle das Ergebnis mit Humor, denn es war ein weiteres Trainingsspiel in der Vorbereitung. Trotzdem möchte man sich noch kämpferisch am Freitag gegen die SG Andelsbach aus dem Turnier verabschieden.


Herren - 5. Alpfen-Cup 2018

2:1 Auftaktniederlage gegen SV Buch 2
Bericht Admin Mathias Janisch

Im ersten Gruppenspiel haben die Herren gegen den SV Buch 2 knapp mit 2:1 verloren! Genau 24 Stunden nach dem Pokalspiel mussten die Jungs unter Trainer Michele Di Benedetto wieder ran und spielten eine ordentliche Partie. Allerdings gingen die Bucher in der ersten Halbzeit durch Florian Vogelbacher in Führung, der einen tollen Ball über Ersatztorwart Mohamad Mosa Delshad ins Netz lupfte.

Im zweiten Durchgang machte unser ESV mehr Druck und erspielte sich nennenswerte Chancen. Mihai Buzduga scheiterte aus spitzen Winkel am Außenpfosten und hatte den Ausgleich auf dem Fuß. Besser machte es unser Neuzugang Abdoussi Zouhair, der nach einer tollen Flanke von Kapitän Tobias Thoma den Ausgleich köpfte. Ab jetzt war alles möglich, aber die Beine unserer Jungs wurden immer schwerer. Stefan Kalt brachte in der 71. Minute den SV Buch 2 erneut in Führung und erzielte den 2:1 Endstand.

Am Mittwoch, den 08.08.2018 um 18 Uhr spielen die Herren ihr zweites Gruppenspiel gegen den SV Waldhaus 2. Wir freuen uns auf lautstarke Unterstützung.

Neuzugang Abdoussi Zouhair köpfte das 1:1! Glückwunsch zum ersten Tor für den ESV!
Kapitän Tobias Thoma legte mit einer tollen Flanke zum 1:1 auf!

Bezirkspokal Herren - 1:3!

Pokal-Aus gegen SV Rheintal
Bericht Admin Mathias Janisch

Die erste Pokalrunde im Rothaus Bezirkspokal bedeute das Pokal-Aus für den ESV. Den lauen Sommerkick bei 35 Grad entschieden die Rheinländer wie erwartet für sich und ziehen in die nächste Runde ein. Der SV Rheintal aus der Kreisliga A hatte bereits schon nach 5 Minuten eine Mega Grosschance, die aber Majd Aldin Haj Shuaib mit einer grossen Rettungstat noch von der Linie kratzte. Bis zur 30. Minute plätscherte die Partie im Mittelfeld vor sich hin und der ESV war mit den Gästen auf Augenhöhe. Ein Zwei-Klassen-Unterschied war bis dato nicht zu erkennen. In der 31. Minute erspielte sich der ESV eine tolle Chance durch Mihai Buzduga der im Strafraum mustergültig auf Neuzugang Sascha Atalla auflegte, dieser aber leider am rechten Aussenpfosten scheiterte. Mit einem gerechten Unentschieden ging es in die verdiente Pause.

Tobias Thoma auch in dieser Saison der Kapitän der Herren!
Sascha Atalla traf leider nur den Aussenpfosten!

Im zweiten Durchgang zogen die Gäste das Spiel an und gingen in der 51. Minute durch Nico Amann mit 0:1 in Führung. Unbeeindruckt vom Führungstreffer spielten unsere Jungs weiter auf den Kasten des SV Rheintal, aber der letzte Pass landete meistens im Toraus. Hier sah man deutlich, dass die Integration der neuen Spieler noch einige Zeit dauern wird. Vor allem die Laufwege und die Abstimmung zwischen Neuzugang Abdoussi Zouhair und Mihai Buzduga stimmten noch nicht überein. Die Rheintaler fuhren ein Konter nach dem anderen und erhöhten in der 70. Minute auf 0:2 durch Tobias Rottenkolber. Zwar gelang Mihai Buzduga in der 90. Minute noch der Anschlusstreffer zum 1:2 aber auch mit dem 1:3 durch Manuel Asal, überzeugten die Gäste über weite Strecken der zweiten Hälfte.

Neuzugang Adrian Heitzmann (li) von den A-Junioren hatte einen guten Enstand
Auch abseits des Platzes wie immer..... eine Augenweide!
Mihai Buzuduga erzielte den Ehrentreffer für den ESV!

Unsere Mannschaft präsentierte sich im ersten Pflichtspiel schon sehr gut und hinterließ auch konditionell einen viel frischeren Eindruck als letzte Saison. Die Neuzugänge sind vielversprechend und bei dem Turnier in Unteralpfen können die Jungs weiter Spielpraxis sammeln. Das viele Pässe nicht ankamen, durfte man beim ersten Zusammenspiel in dieser Saison auch noch nicht erwarten. Der Trainerstab unter Cheftrainer Michele Di Benedetto hat die Jungs bisher gut vorbereitet und wir freuen uns auf das erste Ligaspiel in Eschbach!

Wir gratulieren dem SV Rheintal und wünschen dem Team weiterhin viel Erfolg im Bezirkspokal!