Herren

 

Hot Dates

 

Hot News

 

Herren zeigen Moral!

4:2 gegen SV Eschbach 2
Bericht Admin Mathias Janisch

Im ersten Spiel der Rückrunde gewinnen unsere Herren verdient gegen den Tabellennachbarn SV Eschbach 2 mit 4:2 und behaupten weiterhin den 3. Tabellenplatz der Kreisliga C! Durch den Sieg haben unsere Jungs nun 4 Punkte Vorsprung auf den SV Eschbach 2.

Bereits in der 6. Minute geht unser ESV mit einem Eigentor durch Soheib Reshid in Führung. Mit diesem knappen Vorsprung verbschieden sich die Jungs auch in die Halbzeit. Nach der Pause dreht der ESV auf und stellt binnen 2 Minuten durch Abdoussi Zouhair und Mihai Buzduga auf 3:0. Aber direkt im Anschluss erzielt Julian Hamburger den Anschlusstreffer für den SVE.  Die Herren zeigen sich von dem Gegentreffer unbeeindruckt und Abdoussi Zouhair baut mit seinem Doppelpack die Führung wieder aus auf 4:1. In den Schlussminuten verkürzt Konstantin Nagel auf 4:2!

In diesem wichtigen und letzten Spiel des Jahres 2018 haben die Männer nach den 2 Niederlagen Moral gezeigt und sich im Kampf um die Tabellenspitze eindrucksvoll zurück gemeldet. Nach dem Auswärtssieg des VfB Waldshut 2 beim Tabellenführer SC Lauchringen 2, ist man der Spitze sogar wieder einen Schritt näher gekommen.

Wir gratulieren den Herren für diese überzeugende Hinrunde und hoffen, dass alle Spieler verletzungsfrei aus den Winterferien zurückkommen.


Herren - Torreiches Stadtderby!

3:4 gegen VfB Waldshut 2
Bericht Admin Mathias Janisch

Im Stadtderby zwischen dem ESV und dem VfB Waldshut 2, sahen die Zuschauer ein torreiches und unterhaltsames Spiel. Erst in den Schlussminuten entscheidet der VfB das Spiel für sich und untermauert den zweiten Tabellenplatz der Kreisliga C.

Der Spielverlauf war nichts für schwache Nerven, denn beide Mannschaften gingen mehrmals abwechselnd in Führung. Den Torreigen eröffnete der VfB in der 27. Minute durch Xhylazim Peci. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit erzielte unser ESV durch Kapitän Tobias Thoma den Ausgleich und mit 1:1 ging es in die Pause!

Der Schlagabtausch ging in die zweite Runde und diesmal ging der ESV in Front. Mihai Buzduga stellt auf 2:1 für die Gastgeber. Doch nur 7 Minuten später fällt wieder der Ausgleich im ESV-Stadion. Xhylazim Peci trifft erneut und es steht 2:2. Beide Mannschaften gaben sich mit dem Unentschieden nicht zufrieden und die Peci-Show ging weiter. Alush  Peci trifft zur erneuten Führung und der VfB hat das Spiel erneut gedreht. Aber die Antwort lies auf Seiten des ESV nicht lange auf sich warten. Dion Tabaku gleicht aus zum 3:3.

Die Zuschauer sahen ein wahres Topspiel, welches letztendlich doch noch einen Sieger fand. 3 Minuten vor Spielende macht Xhylazim Peci mit seinem Dreierpack den Deckel drauf und trifft zum 3:4 Endstand. Ärgerlich für den ESV, der ebenfalls mehrmals den Siegtreffer auf dem Fuß hatte.

Man kann unserem ESV trotz der Niederlage großen Respekt zollen, der sich nie aufgab und bis zum Ende um den Sieg gekämpft hat. Die Mannschaft beendet die Hinrunde mit einem beachtlichen dritten Tabellenplatz und hat sich trotz der 2 Niederlagen alle Optionen für die Rückrunde offen gehalten.

Wir gratulieren und danken der Mannschaft sowie dem Trainerstab für die tolle Hinrunde und wünschen Euch eine erfolgreiche Rückrunde, die bereits am kommenden Sonntag gegen den SV Eschbach 2 beginnt.


Herren kassieren erste Niederlage!

1:3 gegen SC Lauchringen
Bericht Admin Mathias Janisch

Im Topspiel der Kreisliga C ziehen unsere Herren den Kürzeren und unterliegen dem Tabellenführer SC Lauchringen 2 mit 3:1! Damit haben die Jungs die erste Niederlage in dieser Saison kassiert und den Kampf um die Tabellenspitze erstmal ad acta gelegt! Bereits zur Pause führten die Gastgeber deutlich mit 3:0! Den Ehrentreffer für den ESV erzielte in der 80. Minute Abdoussi Zouhair.

Der VfB Waldshut 2 ist nach dem 8:2 gegen den SV Berau 2 auf den zweiten Tabellenplatz geklettert und hat den ESV auf Platz 3 verbannt! Somit kommt es am nächsten Spieltag erneut zu einem Topspiel im Stadtderby gegen den VfB. Im letzten Spiel der Hinrunde heißt es nochmals alle Kräfte zu bündeln, um sich weiterhin in der oberen Tabellenhälfte zu etablieren.

Trotz dieser Niederlage kann man mit dem bisherigen Saisonverlauf mehr als zufrieden sein! Niemand hätte vor der Saison gedacht, dass unsere Multi-Kulti-Truppe um die Meisterschaft mitspielt!


Heino Nussberger!

Ein "Terrier" beißt sich durch!
Bericht Admin Mathias Janisch

Ein Spieler hat in den letzten Wochen positiv für Aufsehen gesorgt! Heino Nussberger, liebevoll der "Terrier" oder "Opa der Herrenmannschaft" genannt! Heino ist letztes Jahr als Spieler der Herrenmannschaft beigetreten, konnte aber letzte Saison aufgrund einer Knieverletzung nie am Spielbetrieb teilnehmen. Hier zeichnete sich schon ab, dass Heino auch abseits des Platzes ein Volltreffer für den Verein ist! Fürsorglich kümmerte er sich am Rande des Geschehens um die Sportplatzanlage, versorgte die Mannschaft mit Getränken und leistete erste Hilfe auf dem Platz. Wo immer jemand gebraucht wurde, Heino war zur Stelle!

Diese Saison engagiert er sich weiterhin abseits des Spielbetriebs und unterstützt unseren noch verletzten Platzwart "Hasi" wo es nur geht. Der Rasen wird momentan von Sven Rapp und Heino in Schuss gehalten! Hier für ein herzliches Dankeschön Jungs!

Heino hat inzwischen seine Verletzung auskuriert und  in der Sommerpause an seinem Comeback gearbeitet. Der älteste aktive Spieler der Herren ist inzwischen Trainingsweltmeister und hat keine Trainingseinheit verpasst. In den ersten Spielen kam Heino nur als Ersatzspieler zum Einsatz und hat sich zunehmend ins Team zurück gekämpft. Am 5. Spieltag gegen den SV Rheintal überzeugte Heino als linker Verteidiger und biss sich wie ein "Terrier" in die Waden der Gegenspieler. An ihm kommt man zur Zeit nur sehr schwer vorbei. Diese gute Leistung wurde von Trainer Michele Di Benedetto sofort mit einem Platz in der Startelf gegen den FC Schlüchttal belohnt. Sein Ehrgeiz und seine Trainingsbereitschaft hat sich positiv für ihn und die Mannschaft bezahlt gemacht und sollte anderen Spielern Mut machen.

Heino hat sein Ziel nie aus den Augen verloren!
Der "Terrier" beißt wieder zu!

Heino ist  auf und neben dem Platz ein Vorbild! Der Verein kann sich glücklich schätzen, solch einen engagierten und liebevollen Menschen in seinen Reihen zu haben.

Wir wünschen Ihm weiterhin eine erfolgreiche und vor allem verletzungsfreie Saison!