SG E-Junioren

 

Unsere E-Junioren spielen in einer Spielgemeinschaft mit dem SV Eschbach. Das Team läuft auf unter dem Teamnamen SG ESV Waldshut. Das Training sowie die Heimspiele der E-Junioren werden auf dem Sportgelände des SV Eschbach ausgetragen.



Hot Dates

 

Hot News

 

E-Junioren verlieren gegen Herbstmeister!

4:0 gegen VfB Waldshut

Bericht Hardy Hamburger

Am Mittwoch hat unsere Mannschaft nach einem Kampfbetonten und starkem Spiel beim Tabellenführer verloren. In der 15. Spielminute kam Waldshut vor unser Tor und erzielte mit der ersten nennenswerten Chance das 1:0. Aufgeben "NEIN" und man versuchte wieder in Richtung Tor des Gegners zu spielen. Die Jungs haben weiter mit Pressing  und hoher Laufbereitschaft das Passspiel von Waldshut immer wieder Unterbunden. Das Spiel wurde langsamer und es fehlte etwas der Druck nach vorne und uns ging nun etwas die Luft aus. Eine schlechte Ordnung von unserem Team führte zum 2:0 in der 23 Minute. Mit dem Spielstand ging es in der Halbzeit.

Unsere Mannschaft kam motiviert auf den Platz zurück. Die Gegner hielten dagegen und brachten unsere Abwehr unter Druck. Dank sehr tollen Leistungen von unserem Torhüter und Stanleah Mießner und einer starken Mannschaftsleistung, blieb es lange bei dem 2:0. Es zeichnete sich eigentlich ab, dass wir mit nur 2 Gegentore nach Hause fahren. In der 45. und 48. Minute waren wir bei zwei Kontern in der Vorwärtsbewegung und der VFB Waldshut spielte unsere Abwehr aus. Torwart Stanleah Mießner war an beiden Treffern machtlos.

Fazit: Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie sich weiterentwickelt und das mit Teamgeist alles möglich ist. Die Jungs haben mit Teamgeist, dem Willen und einer hohen Laufbereitschaft dem VFB Waldshut gezeigt, dass man sich mit Mut gegen eine so Spielstarke Mannschaft stellen kann, die zurecht Herbstmeister geworden sind. Wir gratulieren zur Meisterschaft!

Fazit: Das war das beste Spiel in der Herbstrunde!


E-Junioren verschlafen 1. Halbzeit!

3:4 gegen SG Höchenschwand

Bericht Hardy Hamburger

Bereits in den ersten Spielminuten hat man gesehen, dass sich die Mannschaft schwer tut ins Spiel zu kommen. Man verteidigte in den ersten 15 Minuten geschickt und versuchte immer wieder sich zu befreien. Es fehlte oftmals den letzten Quäntchen Genauigkeit, ein letzter Pass oder einfach mal etwas Glück. In der 15. Spielminute erzielte  Höchenschwand das 0:1. Das war die erste nennenswerte Chance des Gegners. Danach ging es nur in Richtung unserem Tor und nach einem sehr schönen Spielzug des Gegners fiel das 0:2. Das Spiel wurde nun von Höchenschwand bestimmt und der nächste Schuss zum 0:3 war unhaltbar für unserem Torhüter Stanleah Mießner. Nach einem Abwehrfehler fällt kurz darauf das 0:4. Halbzeit,! Zeit zum Durchatmen und nochmals die Jungs zu motivieren.

Unsere Mannschaft kam motiviert auf den Platz zurück und die Jungs wachten auf und stürmten nun. Henry Wolffgramm ging mit nach vorne und schoss knapp am Tor vorbei. Ziemlich schnell fiel durch Mark Hoffmann das 1:4. Kurz darauf ein guter Schuss von Nevio Oliverio, gefolgt von einem tollen Spielzug und der Abschluss durch Miro Schilling ging ganz knapp am Tor vorbei. Die Gegner hielten dagegen und brachten unsere Abwehr unter Druck. Dank einer tollen Leistung von Stanleah Mießner, unserem Torwart, sowie einer starken Abwehr, blieb es lang bei dem 1:4.

Das Spiel wurde nun von uns gemacht und nach einer Ecke nutzte Aras Özdemir die schlechte Abwehrordnung zum 2:4. Unsere Mannschaft merkte, dass das Spiel noch nicht fertig war und versuchte wieder nach vorne zu spielen. Jonathan Rüd kam zum Schuss, traf jedoch leider nur die Latte.  Das Glück war nicht bei unseren Jungs. Kurz darauf nutze Mark Hoffmann wieder eine schlechte Abwehrordnung, um das 3:4 zu schießen. Leider lief den Jungs die Zeit davon, in dieser super tollen 2 . Halbzeit!

Fazit:
Völlig unerklärlich ist uns Trainer das die Mannschaft es nicht schafft 2 Halbzeiten ein klasse Spiel abzuliefern. Man hat wieder gesehen, dass die Intensiven Trainingseinheiten anfangen Früchte zu tragen. Die Mannschaft hat 35 Minuten konzentriert und konstant gespielt und dann gibt es die Zeit in der die Mannschaft völlig abschaltet und sich dann völlig unnötig in Schwierigkeiten bringt. Positiv ist aber, es wurden das Passspiel, Abschluss und die Taktischen Ausrichtung wieder sehr gut umgesetzt.


Unentschieden beim SV Waldhaus!

E-Junioren holen ersten Punkt
Bericht Trainer Hardy Hamburger

Am Mittwoch holte unsere Mannschaft verdient den ersten Punkt. Das Spiel begann wie erwartet ohne Abtasten, sofort in einem offenen Schlagabtausch, in dem unsere Jungs höchst konzentriert ins Spiel gingen. In den ersten Minuten hat sich gezeigt, dass die Umstellungen und die taktische Einstellung der Trainer gut aufging. Die Jungs setzten die Waldhäuser mit pressing und läuferischer Bereitschaft unter Druck und zwangen die Gegenspieler zu Fehlern. Das hat sich in der 7. Minunte mit einem herrlichen Tor durch Jonathan Rüd bezahlt gemacht, der zur 1:0 Führung trifft. Man hatte nun den Gegner im Griff und erspielte sich nun eine Chance nach der anderen. Mark Hoffmann, Stanleah Mießner, Niveo Oliverio scheiterten immer wieder am guten Torwart von Waldhaus. So ab der 17. Minute hatten die Jungs eine Phase wo wir dem SV Waldhaus Tür und Tor geöffnet haben. Das führte zum 2:1 für Waldhaus.

Zur Halbzeit war es nun wichtig, die Jungs darauf einzustellen sich wieder auf die gestellten Aufgaben zu konzentrieren. In der 2. Halbzeit kam Waldhaus mit neuer Motivation aus der Kabine und versuchte unsere Jungs sofort unter Druck zu setzen. Wir waren jetzt unter Druck und unsere Abwehr und Torhüter waren auf ihrem Posten und vereitelten ein weiteres Tor. Ab der 35. Minute nahmen unsere Jungs wieder das Spiel in die Hand und erarbeiten sich Chance um Chance. In der 42. Minute wurden wir nach einem Kontor durch Mark Hoffmann mit dem 2:2 belohnt. Bis zum Ende hatten wir noch mehre Chancen das Spiel zu gewinnen.

Die Mannschaft hat ein super tolles Spiel abgeliefert und  sich das Unentschieden gemeinsam erarbeitet.

Fazit: Man hat gesehen, dass die intensiven Trainingseinheiten anfangen Früchte trugen. Die Mannschaft hat fast 50 Minuten konzentriert und konstant gespielt, in dem die Positionen klar eingehalten wurden. Auch wurde das Passspiel, Abschluss und die taktische Ausrichtung sehr gut umgesetzt.

Weiter so Jungs!